Suche

Hauptseminar "Im Schatten des großen Übervaters: Die Epigonen Konstantins des Großen (337-363 n. Chr.)"


Dozent(in): Prof. Dr. Wolfgang Kuhoff
Termin: Di., 18 - 20 Uhr
Gebäude/Raum: Bibliothek des Instituts für Europäische Kulturgeschichte

Zwischen 2005 und 2007 steht die Person Konstantins des Großen im Zentrum der an römi-scher Geschichte interessierten Öffentlichkeit. Drei große Ausstellungen feiern die 1700. Wiederkehr seines Eintritts in die Politik und sein Wirken allgemein, das bekanntlich in der Förderung des Christentums als neuer Leitreligion des Imperium Romanum gipfelte. Was aber läßt sich zu seinen Nachfolgern, die ihm gegenüber nur als bloße Epigonen erscheinen, sagen? Welche historische Bedeutung kommt ihnen zu, in welcher Weise agierten sie poli-tisch, welche Leistungen lassen sich ihnen zuordnen? Eine „gerechte“ Bewertung der Söhne, vor allem des Constantius II., und des Neffen Iulianus zu erzielen, darf immer noch als loh-nend bezeichnet werden: Religions- und Reformpolitik, Zivilverwaltung und Militärwesen, Bewältigung außenpolitischer Erfordernisse – dies sind Themen, welche zu behandeln sind.

Literatur:

Klaus Bringmann, Kaiser Julian, Darmstadt 2004

Alexander Demandt, Die Spätantike. Römische Geschichte von Diocletian bis Justinian 284-565 n. Chr., München 1989

Anforderungen für Scheinerwerb:

Referat mit Thesenpapier und daraus hervorgehende schriftliche Hausarbeit.

Sprechstunde:

Vor und nach der Veranstaltung sowie nach Vereinbarung.


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: Hauptstudium
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Alte Geschichte
Nummer der Lehrveranstaltung: 0
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: HS - Hauptseminar
Semester: WS 2006/07