Suche

Vorlesung "Antike Monarchie. Hellenistisches Königtum und römischer Prinzipat"


Dozent(in): Prof. Dr. Gregor Weber
Termin: Dienstag, 11.45 – 13.15 Uhr
Gebäude/Raum: HS II
Anmeldung: online über StudIP vom 8.02.10 – 20.02.10 und vom 6.04.10 – 24.04.10
Modulsignatur: BacG02, Nr. 3; BacG02, Nr. 4; BacG21, Nr. 4; BacG21, Nr. 5; BacG23, Nr. 1; BacG 27, Nr. 1; BacG07, Nr. 3; BacG07, Nr. 4; WBG11, Nr. 1; GyG 02 – FW, Nr. 3; GyG 02 – FW, Nr. 4; GyG 12 – FW, Nr. 1; GyG 12 – FW, Nr. 2; GyG 22 – FW, Nr. 3; GyG 22 – FW, Nr. 4; GyG 31 – FW, Nr. 1; GyG 32 – FW, Nr. 1; GsHsRsG 02 – FW, Nr. 3; GsHsRsG 02 – FW, Nr. 4; GsHsRsG 12 – FW, Nr. 1; GsHsG 22 – FW, Nr. 1; GsHsG 22 – FW, Nr. 2; RsG 22 – FW, Nr. 2; RsG 22 – FW, Nr. 3; GsHsG 31 – FW, Nr. 1; RsG 32 – FW, Nr. 1; MaHW02, Nr. 2; MaHW03, Nr. 2; MaHW04, Nr. 2; MaHW06, Nr. 1

Informationen zum Inhalt

 

Mit der Antike verbinden sich üblicher Weise Vorstellungen von der (athenischen) Demokratie oder der (römischen) Republik. Dennoch war die Monarchie in Griechenland schon früh bekannt (Homer, Tyrannis) und trat mit Alexander dem Großen und seinen Nachfolgern ihren Siegeszug an. In Rom hingegen, wo man sich in der Frühzeit der Könige entledigt hatte, etablierte sich aus der Krise der späten Republik heraus unter Augustus der Prinzipat, der klar monarchische Züge trug. In der Vorlesung sollen nicht nur Genese und Ausgestaltung der beiden Monarchien in Griechenland und Rom sowie Zeugnissen antiken Nachdenkens über die Thematik behandelt werden, im Zentrum steht vielmehr die Frage nach den strukturellen Gemeinsamkeiten und Unterschiede, bezogen auf Charakteristika wie Focussierung auf den Monarchen und seine Familie, Errichtung einer Zentrale, Umgang mit den Beherrschten, Verbreitung der Ideologie etc.

Prüfung/

Prüfungsform / Anforderung für Scheinerwerb

 

Regelmäßige Anwesenheit

Empfohlene Literatur

 

J. Martin, Art. Monarchie, in: Geschichtliche Grundbegriffe 4, 1978, 134-140; H.-J. Gehrke, Der siegreiche König, AKG 64, 1982, 247-277; B. Virgilio, Lancia, diadema e porpora. Il re e la regalità ellenistica, ²2003; W. Dahlheim, Geschichte der römischen Kaiserzeit, ³2003; H.-J. Gehrke, Geschichte des Hellenismus, ³2003; A. Kolb (Hg.), Herrschaftsstrukturen und Herrschaftspraxis. Konzepte, Prinzipien und Strategien der Administration im römischen Kaiserreich, 2006; R. Haensch/J. Heinrichs (Hg.), Herrschen und Verwalten, 2007; H. Beck/P. Scholz/U. Walter (Hg.), Die Macht der Wenigen, 2008.

Sprechstunde

Mo. 17.15 – 18.00 Uhr und Mi. 11.45 – 12.30 Uhr


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: für alle Semester
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Alte Geschichte
Nummer der Lehrveranstaltung: 0
Beginn der Lehrveranstaltung: 27.04.2010
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: V - Vorlesung
Semester: SS 2010