Suche

Das Seleukidenreich: Geschichte und Aufbau einer Großmacht in hellenistischer Zeit


Dozent(in): Priv.-Doz. Dr. Kay Ehling
Termin: Fr., 13.30-15 Uhr
Gebäude/Raum: 2128

Dozent:

Fach:

Priv.-Doz. Dr. Kay Ehling

Alte Geschichte

Art:

Titel:

PS

Das Seleukidenreich. Geschichte und Aufbau einer Großmacht in hellenistischer Zeit

Zeit:

Raum:

Beginn:

Freitag, 13.30-15.00 s.t.

2128

Freitag, 28. April 2006

Teilnahmevoraussetzungen: keine

Im Rahmen eines Zyklus: nein

Inhalt:

 

In den Kämpfen der Diadochen um das Erbe Alexanders d. Gr. entstand das Seleukidenreich als der flächenmäßig größte Staat hellenistischer Zeit, der in seinen besten Tagen vom Hellespont bis an die Grenzen Indiens reichte. Dieses ethnisch und sozial höchst heterogene Gebiet regierte der König (basileus) mit Hilfe seiner griechisch-makedonischen Freunde (philoi) und den Streitkräften (dynameis). Drei historische Zäsuren prägen die seleukidische Geschichte: Die Annahme des Königtitels durch Seleukos I. im Jahr 305 v. Chr., die Niederlage des dritten Antiochos gegen Rom in der Schlacht bei Magnesia am Sipylos 189 v. Chr. und die Auflösung des Reiches durch die Einrichtung der Provinz Syria unter dem römischen Imperator Pompeius (64/63 v. Chr.). Das Proseminar hat zum Ziel, in die Ereignis- und Strukturgeschichte des Seleukidenreiches ebenso einzuführen wie mit allgemeinen Problemen und Fragestellung der hellenistischen Zeit bekannt zu machen.

 

 

Literatur:

 

E. R. Bevan, The House of Seleucus, 2 Bde, London 1902 (Nachdruck 1966).

 

 

Anforderungen für Scheinerwerb:

 

Regelmäßige Teilnahme, Mitarbeit, Referat, Klausur, Hausarbeit

 

Sprechstunde:

 

vor und nach der Veranstaltung


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: Grundstudium
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Alte Geschichte
Nummer der Lehrveranstaltung: 0
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: PS - Proseminar
Semester: SS 2006