Suche

Der frühe römische Prinzipat


Dozent(in): Dr. Steffen Diefenbach
Termin: Do., 16-19 Uhr
Gebäude/Raum: 2128

Dozent:

Fach:

Dr. Steffen Diefenbach

Alte Geschichte

Art:

Titel:

Proseminar

Der frühe römische Prinzipat

Zeit:

Raum:

Beginn:

Do., 16-19 Uhr

2128

27. 4. 2006

Teilnahmevoraussetzungen:

Latein- und moderne Fremdsprachenkenntnisse

Im Rahmen eines Zyklus: nein

Inhalt:

Die Monarchie in Rom, die mit Augustus (30/27 v. Chr. – 14 n. Chr.) ihre grundlegende Ausprägung erhielt, ist aus spezifischen Voraussetzungen heraus entstanden: Das politische System Roms war eine Aristokratie, die jedoch im Zuge der römischen Expansion und der Ausbildung eines Weltreichs zerbrach, da diese Entwicklung zu Machtkonzentrationen in den Händen von Einzelpersonen führte, die nicht mehr in die aristokratische Ordnung eingebunden werden konnten. Aus dieser Konstellation ging die monarchische Herrschaft eines Einzelnen hervor, der zwar der aristokratischen Führungsschicht entstammte und auf ihre Kooperation angewiesen war, gleichzeitig jedoch das traditionelle Prinzip der Gleichheit aristokratischer Standesgenossen fundamental infrage stellte.

Das Ziel des Seminars ist es, den Prozess der Ausbildung monarchischer Herrschaft und die Grundlagen ihrer Legitimation zu erfassen. Auf welche Gruppen stützte sich der römische Prinzeps und wie stellte er sicher, dass seine Herrschaft akzeptiert wurde? Bei der Beantwortung dieser Fragen soll auch die Forschungsgeschichte, die unterschiedliche – staatsrechtliche und soziologische – Deutungsansätze zur römischen Monarchie entwickelt hat, breite Berücksichtigung finden.

Die zusätzliche (dritte) Proseminarstunde dient der Einführung in die Technik des wissenschaftlichen Arbeitens. Grundlage dafür wird der im Internet verfügbare Leitfaden sein

(http://www.philhist.uni-augsburg.de/lehrstuehle/geschichte/alte/index.php).

 

Das Proseminar richtet sich vorrangig an Studierende im 1. Fachsemester; Studierenden aus höheren Semestern ist die Teilnahme nur nach Maßgabe der freien Plätze möglich!

Literatur:

J. Martin, Artikel „Monarchie II. Griechisch-römische Antike“, in: Geschichtliche Grundbegriffe 4, Stuttgart 1978, 134-140.

H.-J. Gehrke, Kleine Geschichte der Antike, München 1999, 159-205. oder eine vergleichbare Einführung

Anforderungen für Scheinerwerb:

 

Regelmäßige Teilnahme u. Mitarbeit; Hausaufgaben, Referat/ schriftliche Seminararbeit

Sprechstunde:

 

Mi. 9.30-11 Uhr, Raum 2010


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: Grundstudium
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Alte Geschichte
Nummer der Lehrveranstaltung: 00
Dauer der Lehrveranstaltung: 3 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: PS - Proseminar
Semester: SS 2006