Suche

Übung "Historische Methoden – nur eine Mode der Geschichtswissenschaft?"


Dozent(in): Steffen Diefenbach/PD Dr. Sabine Ullmann
Termin: Di., 12-14 Uhr
Gebäude/Raum: 2129

 

 

Als die Geschichtsschreibung im 19. Jahrhundert eine Sache der Universitäten wurde und sich professionalisierte, war die Wissenschaftstradition unseres Faches bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts hinein von einer ausgesprochenen Theorieabstinenz geprägt. Rankes oft zitierte Kennzeichnung der Geschichte als des "Real-Geistigen" und Meineckes Charakterisierung des vom Historiker beschriebenen "Gesamtgefühls vom geschichtlichen Leben, als einer lebendigen Synthese" kennzeichnet den sog. deutschen Historismus. Daher waren es auch die fachlichen 'Außenseiter' aus der Philosophie und der Soziologie (Wilhelm Dilthey, Max Weber u.a.), die zunächst die theoretisch-analytischen Orientierungen boten.

Davon kann heute keine Rede mehr sein: Seit den 60er Jahren und dem Methodenstreit um den Stellenwert der Sozialgeschichte entwickelte sich eine Vielfalt an unterschied-lichen analytischen Zugängen historischen Arbeitens.

Die Übung bietet einen Überblick über die verschiedenen Methoden, Fachrichtungen und daraus entstandenen Teildisziplinen der Geschichtswissenschaft. Ein Schwerpunkt wird dabei auf der aktuellen Erweiterung der Erkenntnisinteressen und Themen liegen, z.B. durch die Kulturanthropologie, Alltagsgeschichte, Frauen- und Geschlechterge-schichte, Regionalgeschichte oder die Historische Demographie.

Wir erschließen uns die Forschungsgeschichte unseres Faches durch Textbeispiele, mit denen auch zentrale Arbeitstechniken wie Analyse, Kritik, Systematik und Wertung des historischen Stoffes vermittelt werden.

 

 

Einführende Lektüre:  

Michael Maurer (Hg.), Neue Themen und Methoden der Geschichtswissenschaft (Aufriß der Historischen Wissenschaften 7) Stuttgart 2003

 

 

Anforderungen für Scheinerwerb: Regelmäßige Teilnahme, Referat und Hausarbeit           (Hilfswissenschaftlicher Schein!)


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: für alle Semester
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Alte Geschichte/Bayerische und Schwäbische Landesgeschichte
Nummer der Lehrveranstaltung: 0
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: Ü - Übung
Semester: SS 2005