Suche

Trauer um Veit Rosenberger


Der Lehrstuhl für Alte Geschichte an der Universität Augsburg trauert um Professor Dr. Veit Rosenberger (Alte Geschichte, Universität Erfurt), der im Alter von nur 53 Jahren überraschend verstorben ist.

Veit Rosenberger war nach der Promotion bei Géza Alföldy in Heidelberg von 1992 bis 2003 als wissenschaftlicher Assistent und Oberassistent am althistorischen Lehrstuhl von Gunther Gottlieb in Augsburg tätig. Er habilitierte sich im Jahre 1997 in Augsburg über "Gezähmte Götter. Das Prodigienwesen der römischen Republik" (erschienen 1998 im Franz Steiner Verlag); auch seine zahlreichen weiteren Publikationen, vor allem zur Geschichte der griechischen und römischen Religion, fanden große Beachtung. Seit 2003 lehrte er an der Universität Erfurt als Nachfolger von Gregor Weber, mit dem zusammen er auch die Reihe "Alte Geschichte Forschung" (AGF) im Verlag Antike (Heidelberg) herausgab. Mit Veit Rosenberger verlieren wir einen ungemein scharfsinnigen und anregenden Forscher, einen überaus zuverlässigen Kollegen und vor allem einen Menschen mit einem originellen badischen Humor, der uns auch nach seinem Weggang aus Augsburg stets freundschaftlich verbunden blieb. Unsere Anteilnahme und unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

Meldung vom 09.09.2016