Suche

Phraseme in sozialen Kleingruppen


Phraseme in sozialen Kleingruppen: Genese, Verwendung und formale Charakteristika

Projektstart: 01.04.2013
Projektträger: Universität Augsburg

Zusammenfassung

Ziel der Studie ist es, auf der Basis von Onlinefragebögen Informationen zur Entstehung und zum Gebrauch von Phrasemen in sozialen Kleingruppen zu erheben. Als phraseologisch gelten gemeinhin stabile Wortverbindungen, die in einer bestimmten Sprachgemeinschaft zu einem bestimmten Zeitpunkt bekannt und gebräuchlich sind. Während der Terminus Sprachgemeinschaft in der bisherigen Forschung meist auf größere Sprechergruppen und deren Varietäten bezogen wurde, geht es im laufenden Projekt um die Darstellung der Phraseologie besonders kleiner Sprechergruppen (Familien, Vereine, Freundeskreise, Arbeitsgemeinschaften etc.). Es ist zu beobachten, dass sich gerade in solchen Gruppen häufig polylexikalische Zeichenfolgen zu einer Art Phrasem verfestigen, dessen Semantik und Verwendungsbedingungen nur innerhalb der jeweiligen Kommunikationsgemeinschaft bekannt sind. Die Fragebogenerhebung ermöglicht eine systematische Analyse solcher ‚Kleingruppenphraseme‘, insbesondere im Hinblick auf ihre Entstehungskontexte, ihre Gebrauchsbedingungen und etwaige formale Charakteristika.