Suche

Hauptseminar: Zur Performanz der narrativen Identität. Zeitgenössische Texte und Theater von Geflüchteten


Titel: HS: Zur Performanz der narrativen Identität. Zeitgenössische Texte und Theater von Geflüchteten
Dozent(in): Helen-Dominique Hockauf
Termin: Sa. 26.11. 09:30 - 18:00, So. 27.11. 09:30 - 14:30, Sa. 03.12. 09:30 - 18:00, So. 04.12. 09:30 - 14:30,
Gebäude/Raum: D/1088

Im letzten Jahr bestimmt vor allem ein Narrativ die europäischen Medien: das des Flüchtlings. Dieses ist geprägt von Eigenschaftenwie ‚kriminell‘, ‚Opfer‘ und ‚fremd‘. Geflüchtete selbst kommen selten zu Wort.Um ihre eigene Sicht auf ihre Identität mitzubestimmen, begeben sie sich oft indie verschiedenen Künste. Literatur, Theater, Musik etc. bieten einen Raum, indem die eigene Identität narrativ dargestellt werden kann. Durch dieseDarbietung werden sie versteh- und sichtbar für die Anderen (Zuschauer, Leser)und können ihre kontingente und inhärente Würde ‚wiederherstellen‘. EuropäischeZuschauer und Leser erfahren in der Rezeption von Texten und PräsentationenGeflüchteter das Selbst des Fremden und können sich mit ihm identifizieren.

Die Selbst- und Fremderfahrungen, die narrativ ausgehandeltwerden, werden zunächst mithilfe von Konzepten von Ricoeur und Lévinastheoretisch bestimmt und mit Überlegungen zur inhärenten und kontingenten Würdeergänzt. Anschließend werden die Theorien an literarischen und dramatischenTexten überprüft. Die gewählten Beispiele stammen von in Europa publiziertenund geflohenen Autoren der Gegenwart. Im Vergleich dazu stehen Texte voneuropäischen Autoren, die sich mit dem Thema der Flucht auseinandersetzen.

Während des Seminars werden u.a. Texte von Henning Mankell,Wolfgang Bauer, Sharam Khosravi und Maxi Obexer gelesen. Die Analyse vonTheateraufführungen soll unter Berücksichtigung von Fischer-Lichtes Theorie derPerformativität das Seminar abschließen.

Ein Theaterbesuch soll stattfinden.

Daten: 26./27.11.2016 und 3./4.12.2016

Uhrzeiten: Sa: 9.30-18.00, So: 9.30-14.30

Eine Vorbesprechung findet am 25.10.2016 statt!


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: für alle Semester
Fachrichtung Lehrveranstaltung: NDL / ETK / VL
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: HS - Hauptseminar
Semester: WS 2016/17