Suche

Stipendien 2014: Chancengleichheit für Frauen in Forschung und Lehre


Hier die diesjährige Ausschreibung für Stipendien aus den Mitteln "Chancengleichheit für Frauen in Forschung und Lehre".

Der Freistaat Bayern stellt besondere Mittel zur Realisierung der Chancengleichheit im Staatshaushalt bereit. Aus diesem besonderen Mittelansatz können Stipendien und Fördermaßnahmen finanziert werden. Der Förderschwerpunkt liegt auf der Qualifizierung von Frauen für eine Professur. Deswegen sollen die Mittel vor allem für Stipendien für Postdoktorandinnen und Habilitandinnen bzw. für die Übergangsphase zur Professur eingesetzt werden. In Ausnahmefällen ist auch die Förderung der Abschlussphase einer Promotion möglich. Antragsschluss ist der 11. April 2014. Über die eingegangenen Anträge wird die Ständige Kommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs im Laufe des Sommersemesters entscheiden. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Homepage: http://www.uni-augsburg.de/einrichtungen/frauenbeauftragte/foerderung/chancengleichheit/

Explizit weise ich noch darauf hin, dass

  • die Förderung nicht an die deutsche Staatsangehörigkeit gebunden ist: Bewerberinnen mit ausländischer Staatsangehörigkeit können Anträge stellen, wenn die Bewerberin zum Zeitpunkt der Antragstellung ihren Lebensmittelpunkt in Deutschland hat und hier eine wissenschaftliche Karriere anstrebt
  • wir uns besonders freuen über Anträge aus der FAI, MNF, KThF! Ich bitte Sie, diese Information auch an potentielle Interessentinnen weiterzuleiten, die nicht an der Universität Augsburg beschäftigt sind, sich aber hier in der Qualifikationsphase befinden.

Mit vielem Dank und freundlichen Grüßen

Marion Magg

_________________________________

Marion Magg-Schwarzbäcker, Dipl.-Soz.

Universität Augsburg Frauenbüro

Eichleitnerstraße 30, 86159 Augsburg

Tel: 08 21 / 5 98 - 51 45 Fax: 08 21 / 5 98 - 14 51 45

E-mail: frauenbuero@zbe.uni-augsburg.de

Web:http://www.uni-augsburg.de/frauenbeauftragte

Gebäude F2, Raum 309