Suche

NeuLand.Deutsch - Schulungskonzept für ehrenamtliche Sprachbegleiter


NeuLand.Deutsch

Logo Tür an Tür   Uni_Aug_Logo_Basis_pos_B

Projekttitel

NeuLand.Deutsch

Zielgruppe

unmittelbar: Ehrenamtliche (EA) aller Altersgruppen im Bereich Deutschvermittlung

mittelbar: EA-Koordinatoren, Asylsozialberater, Asylbewerber

Ziele

Projektziel ist die Unterstützung EA Sprachbegleiter von Asylbewerbern im Raum Augsburg, die erste Kenntnisse der deutschen Sprache vermitteln, aber über keine fremdsprachendidaktische oder pädagogische Vorbildung verfügen. Oberziel ist die Qualitätsverbesserung der ehrenamtlichen Sprachbegleitung im Hinblick auf

  • Stärkung der fachlichen und persönlich sozialen Kompetenzen der EA

  • Stärkung der Deutschkenntnisse und des Integrationsgefühls von Asylbewerbern

  • Verbesserung von Akzeptanz und Verständnis von/für Asylbewerber in der Gesellschaft

Angebote/Maßnahmen

1. Entwicklung eines Schulungsangebots für  EA Sprachbegleiter, vorgesehen sind vier Module

  • Möglichkeiten und Grenzen des EA DaZ-Unterrichts

  • Deutsch im kontrastiven Vergleich mit den wichtigsten Herkunftssprachen der Flüchtlinge

  • Methodisch-didaktische Grundlagen für den ehrenamtlichen Anfangsunterricht

  • Hospitation und Reflexion

2. Vernetzung und Betreuung der EA Sprachbegleiter

3. Evaluation des Projekts

Fachliche Beratung

Dr. Gunther Dietz, Akademischer Rat am Lehrstuhl für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache und seine Didaktik, Universität Augsburg

Projektlaufzeit

01.09.2016 bis 31.03.2017

Projektträger

Tür an Tür - miteinander wohnen und leben e.V. in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache und seine Didaktik, Universität Augsburg

Adresse

Wertachstraße 29, 86153 Augsburg

Projektverantwortliche

Margot Laun, Ansprechperson

Projektmitarbeiterinnen

Marina Engel, M.A., Koordination und wissenschaftliche Begleitung

Angela Schott, M.A., Koordination und Freiwilligenbegleitung

Telefon

(0821) 45 54 29 23

Fax

(0821) 45 54 29 24

E-Mail

margot.laun@tuerantuer.de

Webseite

Projekt-Webseite


gefördert durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge