Suche

Vita


 

Berufs- und Praxiserfahrung

seit 7/2017

Wissenschaftlicher Oberassistent (Akad. Oberrat a.Z.) am Lehrstuhl für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache und seine Didaktik der Universität Augsburg

7/2009 - 7/2017

Wissenschaftlicher Assistent (Akad. Rat a.Z.) am Lehrstuhl für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache und seine Didaktik der Universität Augsburg

11/2001 - 7/2009

Sprachdozent bei den Deutschkursen für Ausländer bei der Universität München e.V.

·    Multimedialer Sprachunterricht auf den GER-Niveaus A1 bis C2 in Lernergruppen mit heterogenen Ausgangssprachen

·    Mitwirkung an der Erstellung von Lehrmaterialien zum Hörverstehen (CD-ROMs), zur Ausspracheschulung, beim PROFIS-Projekt u.a.

·    Entwicklung von E-Learning-Programmen zum Hörverstehen und zur Rechtschreibung (Diktate)

·    Durchführung von internen Fortbildungen zur Erstellung von E-Learning-Programmen, zum Einsatz der neuen Medien im und für den Unterricht, zur Ausspracheschulung

·    Entwicklung und Betreuung eines Online-Einstufungstests

·    Erstellung von Prüfungen für die Deutschkurse (Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang) und für das Goethe-Institut (Großes Deutsches Sprachdiplom)

9/2000 - 8/2001

·    DAAD-Rückehr-Stipendiat (Forschungsprojekt: Die Rolle von Regeln beim L2-Lernen; Betreuung durch Prof. Dr.  Dr. h.c. Konrad Ehlich, DaF-Institut der LMU München)

·    Lehrbeauftragter am DaF-Institut der LMU München im SoSe 2000 (Proseminar: Basiswissen Ausspracheschulung)

1995 - 2000

DAAD-Lektor am Institut für Germanistik - Lehrstuhl für germanistische Linguistik der Universität Debrecen

nach oben

·    Lehrveranstaltungen zur Allgemeinen Linguistik, Angewandten Linguistik, Sprachlehrforschung und Landeskunde

·    Sprachpraktische Veranstaltungen zur Grammatik des Deutschen, zur Textproduktion, zur Ausspracheschulung, zur mündlichen Kommunikation, zum wissenschaftlichen Schreiben und zur Orthographie

·    Koordination der Sprachpraxis am Institut mit den Teilaufgaben Curriculum-Planung, Stundenplanung, Mitarbeiterfortbildung (1996-2000)

·    Prüfungsverantwortlicher für die Sprachliche Grundprüfung nach dem ersten Studienjahr (1996-2000)

·    Mitarbeit im PhD-Programm des Lehrstuhls für germanistische Linguistik „Die Pragmatik-Syntax-Schnittstelle im heutigen Deutsch” als Dozent und als Betreuer von PhD-Arbeiten

·    Redaktionsmitglied von Sprachtheorie und germanistische Linguistik (Hg. András Kertész) (seit 1996)

·    Redaktionsmitglied des Jahrbuchs der ungarischen Germanistik (1996-2000)

·    Mitherausgeber des Jahrbuchs der ungarischen Germanistik (1997-1999)

·    Gutachtertätigkeit für Sprachtheorie und germanistische Linguistik und Jahrbuch der ungarischen Germanistik

·    DAAD-Stipendienberatung

·    Herausgeber der StudentInnenzeitung des Instituts für Germanistik der Uni Debrecen NemNagyKunst (1998-2000)

1994 - 1995

Lehrbeauftragter am Institut für Deutsch als Fremdsprache der LMU München

1992 - 1993

Tutor am DaF-Institut der LMU München

1988 - 1989

Sprachtrainer in diversen Sprachschulen in München

1987 - 1988

Teaching Assistant am Department of Germanic and Slavic Languages, University of Georgia at Athens:

·    DaF-Unterricht bei Undergraduate Students (Grund- und Mittelstufe)

nach oben

Ausbildung / Qualifikationen

2017

Habilitation an der Philologisch-Historischen Fakultät der Universität Augsburg (Venia in "Deutsch als Zweit- und Fremdsprache")

Titel der Habilitationsschrift: "Mit fremden Ohren - Theoretische Grundlagen und didaktische Perspektiven des fremdsprachlichen Hörverstehens unter besonderer Berücksichtigung des Dekodiertrainings"

1992 - 1994

Promotionsstudium — Hauptfach: Deutsch als Fremdsprache, Nebenfächer: Slavistik, Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität München (Betreuer: Prof. Dr. Dr. h.c. Harald Weinrich)

1987 - 1988

MA-Programm in Germanistik an der University of Georgia Athens, GA (USA)

1985 - 1992

Magisterstudium — Hauptfach: Deutsch als Fremdsprache, Nebenfächer: Slavistik, Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität München

nach oben