Suche

Allgemeines zu Hausarbeiten


Die Textsorte "akademische studentische Hausarbeit" hat eine lange Tradition an deutschen Universitäten, insbesondere in den geisteswissenschaftlichen Fächern. Ausländische Studierende, die durch andere Wissenschaftskulturen geprägt sind, werden durch sie nicht selten vor große Herausforderung gestellt, aber auch für Studierende, die im deutschen Bildungssystem sozialisiert wurden, sind Hausarbeiten anspruchsvoll.

Hausarbeiten erfüllen im Rahmen eines Studiums an unserem Lehrstuhl  unterschiedliche Zwecke:

Aus prüfungsrechtlicher Perpektive sind Hausarbeiten Leistungsnachweise für das Bestehen eines Moduls (vor allem in Aufbau-, Vertiefungs- und Mastermodulen) und / oder ein eigenständiger Teil des Studienprogramms (Bachelor-, Master-, Zulassungsarbeiten).

Aus inhaltlicher Perspektive sind Hausarbeiten Gelegenheit für Studierende zu zeigen, dass sie sich mit einem ausgewählten Thema auf wissenschaftlich fundierte Weise auseinandersetzen können, indem sie eine Fragestellung mittels geeigneter Methoden bearbeiten.

Die Kompetenzen, die beim Verfassen von Hausarbeiten zum Tragen kommen bzw. erworben werden sollen, lassen sich grob nach folgenden Aspekten unterscheiden.

  • inhaltlich-thematisch: Sie lernen, sich über einen längeren Zeitraum eingehender mit einem Thema zu befassen und dieses nachvollziehbar darzustellen. Dies schließt zum einen die Kompetenz ein, themenrelevante Fachliteratur zu suchen, in sinnvoller Weise auf diese Bezug zu nehmen und in strukturierter Form zu präsentieren. Zum anderen lernen Sie dabei, Ihre Aussagen nachvollziehbar zu begründen.
  • methodisch: Sie lernen, eine Fragestellung mittels einer geeigneten Methode zu bearbeiten und diese zu reflektieren.
  • strategisch: Sie bearbeiten ein Hausarbeitsprojekt in einer begrenzten Zeit und lernen dabei Strategien des Zeitmanagements, der Selbstmotivierung etc. kennen.
  • formal: Sie lernen, sich an die fachlichen Üblichkeiten der formalen Gestaltung zu halten. Das betrifft insbesondere den typischen Aufbau (Gliederung) von Hausarbeiten, aber auch den Umgang mit dem "Zitierapparat".
  • sprachlich: Sie lernen, die spezifischen Strukturen und die spezifische Lexik wissenschaftssprachlicher Texte situationsangemessen zu verwenden.