Suche

Einladung zum Workshop „Lernerwörterbücher zwischen Theorie und Praxis“ am Freitag, den 6.11.2015, 9.00 bis 12.30 Uhr


Ort: Raum 2006, Geb. D

Dietz-PosterDie Entwicklung und Herausgabe des ersten deutschsprachigen Lernerwörterbuchs, des „Großwörterbuchs Deutsch als Fremdsprache“ (GWDaF) im Jahre 1993, stellt einen Meilenstein für die Vermittlung des Deutschen als Fremdsprache dar: DeutschlernerInnen konnten von nun an auf ein Nachschlagewerk zurückgreifen, das – so der Anspruch – aus der Perspektive der LernerInnen und auf deren Bedürfnisse hin konzipiert wurde. Zugleich gab das Erscheinen des GWDaF Impulse die Entwicklung neuer Teilbereiche des Faches, insbesondere der Lernerlexikografie und der fremdsprachlichen Wörterbuchbenutzungsforschung.

Dass der effiziente Umgang mit Wörterbüchern durch LernerInnen auch für die Didaktik des Deutschen als Fremdsprache, also für Lernende und Lehrende, eine nicht zu unterschätzende Herausforderung darstellt, wurde erst einige Jahre nach dem Erscheinen des GWDaF erkannt und hat zur Ausbildung der sogenannten Lernerwörterbuch-Didaktik geführt.

Der Workshop hat das Ziel, die TeilnehmerInnen kompakt mit relevanten theoretischen und praktischen Aspekten von Lernerwörterbüchern vertraut zu machen. Thematisiert werden unter anderem:

  • die Entwicklung der Lernerlexikografie seit den 1990er Jahren bis zur aktuellen Neubearbeitung des GWDaF 2015
  • die Spezifika von Lernerwörterbücher(n)
  • Einblicke in die elektronische „Werkstatt“ von Lernerwörterbuch-Machern
  • Schwierigkeiten bei der Benutzung von Lernerwörterbüchern,
  • Ansätze zur Didaktik der Wörterbucharbeit.

Die Referenten sind

  • Prof. Dr. Dieter Götz, ehemaliger Ordinarius des Lehrstuhls für Angewandte Sprachwissenschaft (Anglistik) der Universität Augsburg, Mitherausgeber des GWDaF (1993) und Herausgeber der Neuauflage 2015
  • Andreas Greiser, M.A.,  freischaffender Mitarbeiter bei der Neuauflage des GWDaF (2015)
  • Dr. Gunther Dietz, Akad. Rat am Lehrstuhl für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache und seine Didaktik

Der Workshop ist so angelegt, dass sich Arbeitsformen - Impulsreferate, Plenums- und Gruppenarbeitsphasen - abwechseln und ergänzen.

Alle Studierenden und MitarbeiterInnen des DaZ/DaF-Lehrstuhls, aber auch benachbarter Fremdsprachenphilologien sind herzlich eingeladen.

Veranstalter: Dr. Gunther Dietz, Akad. Rat am Lehrstuhl für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache und seine Didaktik

Meldung vom 26.10.2015