Aktuell

Suche

Klassische Archäologie


Allgemeine Definition
Die Klassische Archäologie ist eine historische Disziplin, die sich mit der materiellen Hinterlassenschaft des griechisch-römischen Altertums befaßt. Zum Kernbereich gehört die Erforschung der griechischen und römischen Denkmäler der Architektur, Plastik, Malerei, Keramik und Kleinkunst von der geometrischen Zeit bis in die Spätantike (ca. 1000 v. Chr. bis ca. 400 n. Chr.). Dazu gehört neben der Bestimmung und Datierung der überlieferten Monumente deren kunst- und kulturhistorische Interpretation, wobei in jüngster Zeit verstärkt raum-zeitliche Kontexte (Raumbezüge, Performanz) eine Rolle spielen.

Im Studium soll eine erste Denkmälerkenntnis erworben werden (auch auf Exkursionen) und die entsprechenden Interpretationsmethoden eingeübt. Ebenso sollte eine Vertrautheit mit der feld-archäologischen Praxis entstehen (in Praktika). Mittlerweile werden auch die Wissenschaftsgeschichte des Faches und die Rezeptionsgeschichte der antiken Kultur in die Lehre mit einbezogen.

Spezialgebiete der Archäologie (minoisch-mykenische Kultur, Etruskologie) können in Augsburg nur in Ausnahmefällen angesprochen werden, die Provinzialrömische Archäologie wird durch Lehrbeauftragte angeboten. Ähnliches gilt für Nachbardisziplinen wie Numismatik und Epigraphik. Weitere Fächer mit vergleichbaren Fragestellungen, wie z.B. Vorgeschichte und Ägyptologie, können in Augsburg nicht studiert werden.

Die Klassische Archäologie versteht sich als objekt- und bildbezogene Kulturwissenschaft, die sich intensiv mit einem Zeitraum und einem geographischen Raum befaßt, dessen Wirkung auf die europäische Kultur der Nachantike kaum zu überschätzen ist.

 

Studium der Klassischen Archäologie in Augsburg
Die Klassische Archäologie wird in Augsburg innerhalb des von Beginn an forschungsorientierten Bachelor-Studiengangs Kunst- und Kulturgeschichte und des darauf aufbauenden gleichnamigen Master-Studiengangs gelehrt. Die darin vereinten Fächer verbindet ein kulturhistorischer Zugang zu historischen Phänomen. Dabei ergeben sich fruchtbare Synergien, wie das zeitübergreifende Interesse an Riten und anderen Formen religiöser Praxis sowie an deren architektonische Rahmung; am Menschenbild oder an den Formen menschlichen Wohnens und der Nutzung des Wohnraumes, um nur Einiges zu nennen.

 

Aktuelle Studiengänge

Bachelor of Arts
gültig für den Studienbeginn ab WS 08/09

Seit der Bologna-Reform kann Klassische Archäologie (wie manche andere Fächer in Augsburg ebenfalls) nicht mehr als Einzelfach studiert werden. Es gehört vielmehr in einen Verbund (Kunst- und Kulturgeschichte), in dem sie mit ehemaligen Nebenfächern zu einem neuen Studiengang (Regelstudienzeit 6 Semester) zusammengeschlossen wurde. Studierende dieses Studiengangs können innerhalb des vorliegenden Angebots und innerhalb der Modulordnung selbst in gewisser Weise Schwerpunkte setzen, sind aber aufgefordert, verschiedene Fächer und Fachkulturen innerhalb des Studiengangs kennenzulernen. Der Nebenfachbereich (für Anfänger bis SS 2011 einschließlich) wird durch das entsprechende Fach bestimmt, im Wahlbereich können auch Leistungen aus Fächern eingespeist werden, die zum Studiengang selbst gehören. Für Studierende, die nach einem erfolgreichen BA-Abschluss an einen Ortswechsel denken, empfiehlt es sich, in einem Schwerpunkt 60 LP zu erwerben.

 

Master of Arts
Die Universität Augsburg bietet im Anschluß an den Bachelor ab WS 2011/12 einen 4-semestrigen Masterstudiengang mit gleichem Namen bei gleicher Fächerkombination an. Der Zugang wird über einschlägige Leistungen im Bachelorstudium ermöglicht. Studierende anderer Universitäten müssen einen entsprechenden Studiengang abgeschlossen haben oder in einem Fach des Studiengangs 60 LP nachweisen können. Eine besondere Beratung ist unbedingt anzuempfehlen.

Besonderheiten
Alle Studierenden müssen bis zum Abschluss des Bachelors Kenntnisse in zwei modernen Fremdsprachen sowie das Latinum oder ‚gesicherte Kenntnisse’ in Latein nachweisen. Dafür werden entsprechende Kurse durch die Universität angeboten (Fakultätsinterne Lateinprüfung; Wege zu gesicherten Lateinkenntnissen). Entsprechene Kurse können im Wahlbereich anerkannt werden. Wer in Klassischer Archäologie in Augsburg oder an einer anderen Universität die Promotion anstrebt muss auch das Graecum oder eine vergleichbare Kenntnisse des Alt-Griechischen erwerben. Auch dafür werden an der Universität Augsburg Kurse angeboten.

Ein Studiensemester im Ausland wird sehr empfohlen. Das ERASMUS-Programm bietet Möglichkeiten.

 

Alter Studiengang Magister Artium (läuft aus)

 

Promotion
An der Universität Augsburg wird ein Promotionsstudiengang angeboten, der mit dem Titel eines Dr. phil abgeschlossen werden kann. Innerhalb dieses Studiengangs werden auch Dissertationen aus den Fächern der Kunst- und Kulturgeschichte betreut. Über die Voraussetzungen dazu empfiehlt sich eine rechtzeitige Beratung mit einem Fachvertreter. Weiteres regelt die Promotionsordnung der Philosophischen Fakultäten.

 

Berufsmöglichkeiten
Der BA-Studiengang vermttelt allgemeine kulturhistorische Kenntnisse und Methoden aus einem ausgewählten Bereich. Als Berufsziel eines Master-Abschlusses kann eine Arbeit im Bereich von Universitäten, archäologischen Museen (auch Museumspädagogik) und in den Institutionen des Deutschen Archäologischen Instituts angestrebt werden. Die Ausbildung in der Augsburger Fächerkombination ist gerade auch für regionale Museen geeignet. Für die meisten langfristigen Stellen wird die Promotion vorausgesetzt.

 

 

Literatur

Eine Leseliste mit weiteren Titeln kann über das Fach angefordert werden.