Suche

Fachbeschreibung Englische Literaturwissenschaft


Gegenstand der anglistischen Literaturwissenschaft sind die englischsprachigen Literaturen Großbritanniens und Irlands, aber auch die sogenannten New English Literaturesaus den ehemals britischen Kolonien, beispielsweise aus Kanada, Australien, Neuseeland, Südafrika und Indien. Neben diesen Literaturen von den historischen Anfängen im späten Mittelalter bis zur Gegenwart werden Sie sich im Laufe Ihres Studiums auch, im Sinne einer als Kulturwissenschaft verstandenen Literaturwissenschaft, mit anderen Repräsentationsformen beschäftigen, also beispielsweise auch mit Landschaftsgärten, Karikaturen, Filmen und Ritualen des sozialen Lebens. Es ist ein Ziel Ihres Studiums, sich einen Überblick über die Kultur- und Literaturgeschichte(n) zu verschaffen und Ihr Wissen anhand von ausgewählten Autoren und Texten bzw. Repräsentationsformen exemplarisch zu vertiefen.

Lehre und Forschung am Lehrstuhl für englische Literaturwissenschaft legen Wert auf Methoden- und Theoriekenntnis. Sie werden lernen, literarische Texte unter verschiedenen theoretischen Fragestellungen zu untersuchen, beispielsweise aus diskursanalytischer, phänomenologischer, psychoanalytischer oder gendertheoretischer Perspektive, sowie die gewählte Methode der Untersuchung kritisch zu reflektieren.

Das Studium der Anglistik wird Ihre sprachlichen Fähigkeiten verbessern durch die Kurse, die Sie am Sprachenzentrum absolvieren sowie durch die Lehrveranstaltungen der englischen Literaturwissenschaft, die größtenteils auf Englisch unterrichtet werden. Darüber hinaus erwerben Sie analytische Kompetenzen und lernen, Information zu recherchieren, zu strukturieren und für Ihre eigene Argumentation in Referaten, Essays und Hausarbeiten aufzubereiten. Die in einem modernen Anglistikstudium erworbenen Schlüsselqualifikationen bereiten Sie daher auf eine Arbeitswelt vor, in der in zunehmenden Maß sowohl Spezialwissen als auch analytische Schärfe in der Rezeption und in der Produktion von Texten unterschiedlichster Art sowie interkulturelle Kompetenz gefordert ist.

Folgende Bücher sind für das Studium der Anglistik in Augsburg grundlegend und werden zur Anschaffung empfohlen:

  • Englische Literaturgeschichte (ed. Hans Ulrich Seeber, 4th ed., Stuttgart: Metzler, 2004)

  • Ein Buch zur Literaturtheorie (alternativ Peter Barry, Beginning Theory: An Introduction to Literary and Cultural Theory, 3rd ed., Manchester: Manchester UP, 2008, oder Patricia Waugh, ed., Literary Theory and Criticism: An Oxford Guide, Oxford: Oxford UP, 2006)

  • Ein Nachschlagwerk zu literaturwissenschaftlicher Terminologie (alternativ Rudolf Beck et al., Basislexikon anglistische Literaturwissenschaft, München: UTB, 2007 / Chris Baldick, The Oxford Dictionary of Literary Terms, 3rd ed., Oxford: Oxford UP, 2008 / J.A. Cuddon and C.E. Preston, The Penguin Dictionary of Literary Terms and Literary Theory, 4th ed., Harmondsworth: Penguin, 1999)

Weitere empfohlene Titel:

  • Ansgar Nünning, ed., Metzler Lexikon Literatur- und Kulturtheorie, 4th ed. (Stuttgart: Metzler, 2008)

Hier können Sie weitere Literaturempfehlungen herunterladen.