Suche

Förderung der Lehrerprofessionalität im Umgang mit Heterogenität (LeHet)


"Förderung der Lehrerprofessionalität im Umgang mit Heterogenität" - oder kurz LeHet - ist ein im Rahmen der gemeinsamen "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" stattfindendes Projekt, welches aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unterstützt wird.

Im Zentrum von LeHet steht die mit großen Herausforderungen verbundene zunehmende Heterogenität im deutschen Bildungssystem. Dementsprechend müssen angehende Lehrkräfte auf den kompetenten Umgang mit kultureller, sozialer und sprachlicher Heterogenität adäquat vorbereitet werden. LeHet ermöglicht hierfür eine stärkere Kooperation und Vernetzung von Fachdidaktik, Fach- und Bildungswissenschaft und zielt auf eine stärkere Verzahnung der drei Phasen der Lehrerbildung. Dabei sind Tandemlehre, innovative Seminarkonzepte, forschendes Lernen sowie praxisnahe Forschung Kernanliegen des Projekts.

Die Englischdidaktik ist Teil des Kompetenzbereichs C für Bildungsmedien und trägt den genannten Zielsetzungen duch das Teil- und Dissertationsprojekt Kompetenzentwicklung im filmbasierten Englischunterricht: Eine Studie zu kognitiv-affektiven Prozessen Jugendlicher am Beispiel von HOUSE OF CARDS Rechnung.