Suche

Kulturelles Erbe als bürokratisches Projekt - Herzliche Einladung zum Vortrag


Prof. Dr. Markus Tauschek vom Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie der Universität Freiburg wird am 14.12. im Rahmen des KuK-Kolloquiums über "Kulturelles Erbe als bürokratisches Projekt" sprechen.

Der Vortrag befasst sich mit den Konstruktionsmechanismen kulturellen Erbes. Er problematisiert dabei insbesondere die Rolle bürokratischer Strukturen und rechtlicher Regeln. Anhand konkreter Fallbeispiel geht es darum, empirisch nachzuweisen, wie kulturelles Erbe auch durch das strategische Handeln einzelner Akteure entsteht. Kulturelles Erbe wird dabei verstanden als Ergebnis komplexer Zuschreibungs- und Interaktionsprozesse. Kulturelles Erbe - so die zugrunde liegende These - ist nicht einfach da, es wird erzählt, rechtlich geregelt, benannt, markiert und inszeniert und damit kulturell hergestellt.

Beginn: 18:15 Uhr in Raum 2006, alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen!

Meldung vom 05.12.2017