Suche

Fotausstellung: Lemberg und Czernowitz – zwei ukrainische Städte im einstigen multikulturellen “Jiddisch Land”


Von Freitag, 19. Januar – Freitag, 15. Juni 2018 zeigt das Bukowina-Institut an der Universität Augsburg die Fotoausstellung “Lemberg und Czernowitz” der Fotografin und wissenschaftlichen Hilfskraft am Lehrstuhl für Europäische Ethnologie/Volkskunde, Luisa Hagen (geb. Possi).

Die Fotoausstellung “Lemberg und Czernowitz – zwei ukrainische Städte im einstigen multikulturellen Jiddisch Land” von Luisa Hagen (Possi) will auf eine visuelle Reise in die vielseitigen Welten von Lemberg/Lviv und Czernowitz/Tschernivtsi einladen. Die Fotos zeigen die Spuren vergangener Welten jüdischen Lebens, gelebter Multikulturalität, wechselnder Regimes – und der zeitgenössischen Ukraine. Die Fotos sind auf einer interdisziplinären Exkursionsreise der Juniorprofessur “Transnationale Wechselbeziehungen: Deutschland und das östliche Europa” und des Lehrstuhls für Europäische Ethnologie/Volkskunde unter der Leitung von Prof. Dr. Maren Röger und Prof. Dr. Günther Kronenbitter entstanden.

Die Ausstellung ist bis 15. Juni 2018 im Bukowina-Institut zu sehen.

Öffnungszeiten des Bukowina-Instituts: Montag bis Donnerstag von 9 bis 16 Uhr, Freitag von 9 bis 14 Uhr.

Der Eintritt ist frei.

Adresse: Alter Postweg 97A, Augsburg, 2. Stock über medaktiv.

Weitere Informationen finden Sie im Veranstaltungsprogramm des Bukowina-Instituts sowie hier.

Meldung vom 15.01.2018