Suche

Curriculum vitae (deutsch)


Persönliche Daten

  • verheiratet, zwei Kinder

  • Wohnsitz: Deutschland: Halle/Sa., Augsburg; Italien: Chianni (PI)

 

Schulische und universitäre Ausbildung

Schule

1974 EOS Johannes R. Becher, Jena

Studium:

1974 - 1978: Studium an der Martin-Luther-Universität Halle,
davon 1976/77 an der Staatlichen Universität Voronesh (Russland)
in den Fächern Französisch und Russisch
.

Examina:

Juli 1977 Staatsexamen Russische Sprach- und Literaturwissenschaft (Voronesh)
Juli 1978: Staatsexamen Diplomlehrer für Französisch und Russisch (Halle)
.

Promotion:

Mai 1989: Promotion zum Dr. phil. (Betreuer: Ulrich Ricken)
Thema der Promotion: Lexikalische Polaritäten und gesellschaftliche Darstellungsperspektive in der Gesellschaftsbeschreibung bei Helvétius
.

Habilitation:

Habilitationsschrift: Sprachreflexion zwischen nationaler Identifikation und Entgrenzung. Der italienische Übersetzungsdiskurs im 18. und 19. Jahrhundert
(Gutachten: Ralph Ludwig, Edeltraud Werner, Maria Selig)

.

Akademischer Werdegang

  • 1978 bis Mai 1990: unbefristete wissenschaftliche Assistentin am Wissenschaftsbereich Allgemeine und vergleichende Sprachwissenschaft (Prof. Dr. Ulrich Ricken) mit Lehrtätigkeit am Wissenschaftsbereich Romanistik

  • Juni 1990 bis September 1995: wissenschaftliche Assistentin am Institut für Romanistik

  • November 1992 bis September 1993: Stipendiatin des DAAD (Auslandstipendium für promovierte Nachwuchswissenschaftler aus den neuen Bundesländern), Università degli studi di Pisa, Dipartimento di Lingue e Letterature Romanze

  • Oktober 1995 bis März 2002: Assistentin unter Berufung ins Beamtenverhältnis auf Widerruf (Professur Prof. Dr. Ralph Ludwig)

  • April 2002 bis September 2002: wissenschaftliche Mitarbeiterin (Professur Prof. Dr. Edeltraud Werner)

  • Oktober 2002 bis Oktober 2004: Oberassistentin (Professur Prof. Dr. Edeltraud Werner)

  • seit November 2004: Professorin an der Universität Augsburg, Lehrstuhl für Romanische Sprachwissenschaft (Französisch, Italienisch)

 

Mitarbeit in wissenschaftlichen Einrichtungen

  • Institut für Kanadastudien der Universität Augsburg

  • Wissenschaftlicher Beirat des Centre d’Etudes Linguistiques (CEL), Université Lyon 3

  • Auswärtiges Mitglied des Centro Internazionale di Plurilinguismo (CIP), Università degli studi di Udine

 

Mitarbeit in wissenschaftlichen Fachverbänden

  • Deutscher Romanistenverband

  • Deutscher Italianistenverband

  • Deutscher Frankoromanistenverband

  • Società Italiana di studi sul secolo XVIII

  • Società Internazionale di Linguistica e Filologia Italiana (SILFI)

  • Gesellschaft für Kanadastudien (GKS)

  • Association Internationale d’Etudes Québécoises(AIEQ)

zurück