Suche

Le mythe national canadien (PS/HS)


Titel: Le mythe national canadien (PS/HS) auch für Magisterstudierende Romanische Literaturwissenschaft Französisch geeignet; auch für nicht-modularisiertes Lehramtsstudium (Gymnasium, Realschule Französisch) geeignet
Dozent(in): Dr. Maximilian Gröne
Termin: Do. 14.00-15.30 Beginn: 2. Semesterwoche
Gebäude/Raum: 2127, G. D
Modulsignatur: BacFran14-LW, Nr. 2 BacVL13-FR, Nr. 2 BacVL13-FR, Nr. 3 BacVL 13 - FR Nr. 2 BacVL 13 - FR Nr. 3 BacVL 23 - FR Nr. 2 MaInterLit 05 - Fran1 Nr. 2 MaInterLit 05 - Fran2 Nr. 2 MaNA D1 WBFran, Nr. 2 GyF13-LW, Nr. 3 RsF13-LW, Nr. 1 RsF13-LW, Nr. 2


Inhalt der Lehrveranstaltung:

Die französischsprachige Literatur Kanadas ist überschattet von der Trennung der ehemaligen Kolonie vom französischen Mutterland infolge des Siebenjährigen Krieges im Frieden von Paris 1786. Seitdem bestimmt das angespannte Verhältnis zur sie umgebenden anglophonen Bevölkerung die Selbstwahrnehmung der minoritären frankophonen Population. Das Seminar wird mit Hilfe ausgewählter historischer Quellen, v.a. aber über die Lektüre literarischer Gestaltungen das nationale Trauma und seine quasi-mythologische Überhöhung in den Blick nehmen und auch auf die gegenwärtige Frage nach der Integration neuer Bevölkerungsgruppen eingehen, so im Zeichen der sog. littératures migrantes.

Dieses Seminar kann für Studierende das Masterstudiengangs Nordamerikastudien NAS als Hauptseminar belegt werden.


Literatur zur Lehrveranstaltung:

Barrucand, Michel: Histoire de la littérature canadienne. Paris : Ellipses 2008.

Oakes, Leigh / Warren, Jane : Language, citizenship and identity in Quebec. Basingstoke u.a.:  Palgrave Macmillian 2009.


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: ab dem 2. Semester
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Romanische Literaturwissenschaft / Französisch und Kanadistik
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: PS - Proseminar
Leistungspunkte: 5-8
Prüfung: Hausarbeit
Semester: WS 2011/12