Suche

Proseminar Le théâtre de l'Absurde


Dozent(in): Dr. Maximilian Groene
Termin: Fr. 8.15-9.45
Gebäude/Raum: R 2127a


Inhalt der Lehrveranstaltung:

Die Lehrveranstaltung gibt einen Überblick über die wichtigsten Vertreter des sog. 'absurden Theaters' mit Schwerpunkten auf Eugène Ionesco und Samuel Beckett, deren Werke in Auszügen besprochen werden. Eingebettet werden diese Autoren in den Kontext der zeitgenössischen literatur- und soziohistorischen Entwicklung Frankreichs, wobei auch Vorbereiter (v.a. Alfred Jarry) und Nachwirkungen (etwa bei Jean Genet) behandelt werden. Als verpflichtende Lektüre wird bei allen Teilnehmenden Ionescos Cantatrice chauve vorausgesetzt. Voraussetzung für die Teilnahme ist im Weiteren die Absolvierung des Grundkurses Literaturwissenschaft. Die Anmeldung zum Seminar erfolgt via StudIP.

Literatur zur Lehrveranstaltung:

Marie-Claude Hubert: Le nouveau théâtre. Paris 2008.

Emmanuel C. Jacquart: Le théâtre de dérison. Paris 1974.

Gisèle Féal: Ionesco. Un théâtre onirique. Paris 2001.


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: im 2. Semester
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Lehramt, Magister
Nummer der Lehrveranstaltung: 05313
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: V - Vorlesung
Bereich: Romanische Literaturwissenschaft (fr.)
Semester: WS 2008/09