Suche

Proseminar Frankokanadische Lyrik - Einflüsse und Tendenzen


Dozent(in): Dr. Maximilian Gröne
Termin: Do. 15.45-17.15
Gebäude/Raum: R 2127a


Inhalt der Lehrveranstaltung:

Die Lyrik als Gattung steht in besonderem Maße im Spannungsfeld einer um Eigenständigkeit ringenden franko-kanadische Literatur. Das Seminar wird die literaturgeschichtliche Herausbildung lyrischer Texte in Québec verfolgen und einen Überblick über die unterschiedlichen Gattungsformen und Motive anstreben. Zugleich sollen die manifesten literarischen Einflüsse in ihren interkulturellen Rahmen eingebettet und in Form intertextueller Referenzen nachvollzogen werden. Im Gegenzug wird zugleich die Entwicklung eigener Ansätze zumal an Beispielen der Lyrik des 20. Jahrhunderts analysiert. Im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen dabei Werke von Octave Crémazie, Louis Fréchette, Emile Nelligan, Anne Hébert und Alain Grandbois.

Literatur zur Lehrveranstaltung:

Robert Giroux: Poésie québécoise. Evolution des formes. Montréal 1990.

Hélène Dame / Robert Giroux: Sémiotique de la poésie québécoise. Sherbrooke 1981.

Axel Maugey: Poésie et société au Québec. Québec 1972.


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: ab dem 2. Semester
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Lehramt, Magister
Nummer der Lehrveranstaltung: 05312
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: PS - Proseminar
Bereich: Romanische Literaturwissenschaft (fk.)
Semester: WS 2008/09