Suche

Französische Literatur des 17. Jahrhunderts (V)


Titel: Französische Literatur des 17. Jahrhunderts (V) auch für Magisterstudierende Romanische Literaturwissenschaft Französisch geeignet; auch für nicht-modularisiertes Lehramtsstudium (Gymnasium, Realschule Französisch) geeignet
Dozent(in): PD Dr. Henning Teschke
Termin: Mo. 11.45-13.15
Gebäude/Raum: 1005
Modulsignatur: BacFran03-LW, Nr. 3 BacFran14-LW, Nr. 1 BacFran23-LW, Nr. 2 MaRom03, Nr. 3/ Nr. 4 GyFran03-LW, Nr. 3 GyFran13-LW, Nr. 1 GyFran13-LW, Nr. 2 GyFran23-LW, Nr.1 RsFran13-LW, Nr.2 RsFran23-LW,Nr.1


Inhalt der Lehrveranstaltung:

Im grand siècle des Louis XIV. entwickelt sich Frankreich nicht nur politisch zur hegemonialen Macht in Europa, auch die Literatur erreicht in allen Gattungen einen Zenit. Die Verbindung von Absolutismus und Kunst, die für Repräsentationszwecke dienstbar gemacht wird, führt in Drama (Racine, Corneille), Komödie (Molière), Prosa (Scarron, Mme de Lafayette) und Literaturtheorie (Querelle des anciens et des modernes) zu Außerordentlichem. Die Vorlesung will im Schwerpunkt das Verhältnis von Literatur, Religion und Wissenschaften unter dem Regnum des Sonnenkönigs darstellen.


Literatur zur Lehrveranstaltung:

Literatur: Jürgen Grimm, Französische Klassik; Henning Krauß/Till Kuhnle/Hans-Peter Plocher (Hg.), 17. Jahrhundert – Theater; Renate Baader (Hg.), 17. Jahrhundert – Roman,


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: für alle Semester
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Französische Literaturwissenschaft
Nummer der Lehrveranstaltung: 0
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: V - Vorlesung
Leistungspunkte: 1-2
Prüfung: Kurzreferat
Semester: SS 2010