Suche

Topographie des Exils: Albert Camus (PS)


Titel: Topographie des Exils: Albert Camus (PS) auch für Magisterstudierende Romanische Literaturwissenschaft Französisch geeignet; auch für nicht-modularisiertes Lehramtsstudium (Gymnasium, Realschule Französisch) geeignet
Dozent(in): Dr. Maximilian Gröne
Termin: Do. 14-15.30
Gebäude/Raum: 2127
Modulsignatur: BacFran14-LW, Nr. 2 WBFran, Nr. 2 GyFran13-LW, Nr. 3 RsFran13-LW, Nr. 1 RsFran13-LW, Nr. 2


Inhalt der Lehrveranstaltung:

Die Bedeutung Albert Camus für die französische Nachkriegsliteratur ist unbestritten. Dabei ist sein Werk vielgestaltiger, als es das breite Publikum in der Regel wahrnimmt.  Im Seminar werden daher ausgehend von der kolonialen Problematik im französischen Algerien zunächst Camus‘ zahlreiche journalistische Artikel zu betrachten sein, anhand derer ein Portrait des Autors und eine Skizzierung der historisch-politischen Hintergründe seines Werks erfolgen soll. In einem zweiten Schritt soll sodann das fiktionale Frühwerk Camus über die entscheidenden Romane (L’Étranger, La peste) wie auch die weniger bekannten Dramen (Caligula) bis zum Fragment gebliebenen Spätwerk (Le premier homme) verfolgt werden.

Teilnahmevoraussetzung ist die abgeschlossene Lektüre von L’Étranger und La peste.


Literatur zur Lehrveranstaltung:

 

Brigitte Sändig: Albert Camus. Autonomie und Solidarität. Würzburg: Königshausen & Neumann 2004.

Olivier Todd: Albert Camus – ein Leben. Reinbek b.H.: Rowohlt 1999.


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: ab dem 2. Semester
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Französische Literaturwissenschaft
Nummer der Lehrveranstaltung: 0
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: PS - Proseminar
Leistungspunkte: 5-6
Prüfung: Referat / Hausarbeit
Semester: SS 2010