Suche

PS (fr.): Die Pléiade und ihr iterarisches Umfeld


Dozent(in): Dr. Maximilian Gröne
Termin: Mi 11.45-13.15
Gebäude/Raum: 2127a


Inhalt der Lehrveranstaltung:

Die siebenköpfige Dichtergruppe der Pléiade, die sich um Pierre de Ronsard formierte, steht für die kulturelle Wende der Renaissance in der französischen volkssprachigen Dichtung. Unter Einbezug von Du Bellays programmatischer Défense et illustration de la langue française wird die Veranstaltung anhand zahlreicher Textbeispiele die sprachliche und künstlerische Dimension dieser Erneuerung nachzeichnen. Dabei sollen auch in komparatistischer Hinsicht Modelle aus der vorbildgebenden lateinischen und italienischen Lyrik mit in die Untersuchung einbezogen werden. Ferner kann über die Gruppe der Pléiade hinaus ein Blick auf maßgebliche literarische Produktionen der französischen Renaissanceliteratur geworfen werden.


Literatur zur Lehrveranstaltung:

Yvonne Bellenger: La Pléiade. Paris: PUF 1978.

Dennis Fauconnier: La Pléiade. Paris: Ellipses 2001.


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: ab dem 2. Semester
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Lehramt, Magister
Nummer der Lehrveranstaltung: 05316
Beginn der Lehrveranstaltung: 23.4.2008
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: PS - Proseminar
Bereich: Romanische Literaturwissenschaft/Französisch
Prüfung: Hausarbeit
Semester: SS 2008