Suche

Hauptseminar/Proseminar (it.): Die Anfänge der italienischen Literatur bis einschließlich Dante


Dozent(in): Prof. Dr. Dr. h.c. Henning Krauß
Termin: Do, 10-11.30 Uhr
Gebäude/Raum: 2127a


Inhalt der Lehrveranstaltung:

Die italienische Literatur der Frühzeit ist ‚Nehmerliteratur’. Rezipiert und bearbeitet werden die altprovenzalische

Lyrik, die altfranzösiche chanson de geste und der Artusroman. Eine eigenständige Literatur in volgare beginnt

nach 1220 mit der Sizilianischen Dichterschule um Kaiser Friedrich II. von Hohenstaufen. Sie findet Ihre

Fortsetzung in der Lyrik des dolce stil novo (Guinizelli, Cavalcanti, Dante). Durch seinen ‚Roman’ Vita Nova

wird Dante zum Wortführer der Gruppe. Im Zentrum des Seminars, das als Pro- oder Hauptseminar belegt

werden kann, steht die Analyse von Dantes Divina Comedia, aus deren Umkreis auch De vulgari eloquentia,

De Monarchia und Il Convivio behandelt werden.


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: ab dem 2. Semester
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Lehramt, Magister
Nummer der Lehrveranstaltung: 05343
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: S - Seminar
Bereich: Romanische Literaturwissenschaft (it.)
Prüfung: Hausarbeit
Semester: SS 2008