Suche

Zeitschriften als Fenster zur literarischen Globalisierung


jfz_broschuere Teil Hispanistik_Seite_1

Mitte des 19. Jahrhunderts begannen Literaten damit, eigene Zeitschriften herauszugeben. Diese trugen dazu bei, dass sich literarische Strömungen und Inhalte über Länder- und Kontinentalgrenzen hinweg ausbreiten konnten. Augsburger Romanisten möchten diese Globalisierungsprozesse im Blick auf die spanischsprachigen Kulturzeitschriften sichtbar machen. Sie versprechen sich davon auch neue Erkenntnisse zu den Bezügen zwischen künstlerisch-ästhetischen und gesellschaftlichen Modernisierungsbestrebungen in Lateinamerika und Spanien.

jfz_broschuere Teil Hispanistik_Seite_2

Meldung vom 22.11.2016