Suche

Lehrende



Prof. Dr. Hanno Ehrlicher

EhrlicherE-Mail: hanno.ehrlicher@philhist.uni-augsburg.de
Telefon: +49 821 598 - 5654
Raum: D 3028

Hanno Ehrlicher ist Professor für Romanische Literaturwissenschaft (Iberoromanistik).
Seine Forschungsschwerpunkte umfassen u.a. Phänomene des Kulturtransfers, Künstevergleich und Intermedialität, Koloniale Reiseberichte und Argentinische Fantastik. Weitere Informationen finden Sie hier.


Dr. Maximilian Gröne

groene2E-Mail: maximilian.groene@philhist.uni-augsburg.de
Telefon: +49 821 598 -5726

Raum: D 4011

Dr. Maximilian Gröne ist Akademischer Oberrat am Lehrstuhl für Romanische Literaturwissenschaft (Französisch/Italienisch). Seine Forschungsschwerpunkte sind Kulturtransfer, Imagologie und Migrationsliteratur. Weitere Informationen finden Sie hier.



Dr. Johanna Hartmann

hartmann-webE-Mail: johanna.hartmann@philhist.uni-augsburg.de
Telefon: +49 821 598 - 5728
Raum: D 4051

Dr. Johanna Hartmann ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Amerikanistik. Weitere Informationen finden Sie hier.



Clara-Sophie Höhn, M.A.

E-Mail: clara-sophie.hoehn@philhist.uni-augsburg.de
Telefon: +49 821 598 - 5925
Raum: D-5022

Clara-Sophie Höhn ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Geschichte des europäisch-transatlantischen Kulturraums. Weitere Informationen finden Sie hier.


Prof. Dr. Peter A. Kraus                                                                                             

p-a-krausE-Mail: peter.kraus@phil.uni-augsburg.de
Telefon: +49 821 598 -5177
Raum: D 3045

Prof. Dr. Peter A. Kraus ist Inhaber des Lehrstuhls für Politikwissenschaft der Universität Augsburg. Vor seinem Ruf nach Augsburg lehrte er als Professor an der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Helsinki, als Associate Professor der Politikwissenschaft an der Humboldt Universität Berlin, sowie an der Universität Frankfurt. Peter Kraus war John F. Kennedy Memorial Fellow am Center of European Studies an der Harvard University und Theodor Heuss Visiting Lecturer  an der New School in New York. Seine in mehreren Sprachen erschienenen Publikation beschäftigen sich neben Kanada mit Fragen des Übergangs zur und der Konsolidierung von Demokratie, politischen Prozessen in Südeuropa, Ethnizität, Nationalismus, Identity Politics sowie den gegenwärtigen Dilemmata der Europäischen Integration. Weitere Informationen finden Sie hier.


Prof. Dr. Rotraud von Kulessa                                                                           

von_Kulessa_-_Foto00021E-Mail: rotraud.kulessa@philhist.uni-augsburg.de
Telefon: +49 821 598 -2724

Raum: D 4009

Prof. Dr. Rotraud von Kulessa ist seit dem Sommersemester 2011 Inhaberin des Lehrstuhls für romanische Literaturwissenschaft (Schwerpunkt Französisch/Italienisch). Vor ihrer Berufung nach Augsburg lehrte sie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.  Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Kulturtransfer (insbesondere 18. Jahrhundert), historische gender-Forschung, der Beziehung zwischen Migration und Literatur und dem Paradigma des literarischen Feldes. Ihre aktuellen Forschungsprojekte sind den Soziabilitätstexten im Umkreiskreis der italienischen Renaissanceakademien sowie dem Phänomen der Querelle in der Literatur gewidmet. Sie ist Vorstandsmitglied der Société Internationale pour l’Etude des femmes de l’Ancien Régime sowie Mitglied des COST-Projektes European Women’s Writing. Weitere Informationen finden Sie hier.


Prof. Dr. Annika McPherson

Annika-McPherson1E-Mail: annika.mcpherson@philhist.uni-augsburg.de
Telefon: +49 821 598 -5763

Raum: D 4032

Prof. Dr. Annika McPherson ist Juniorprofessorin für Neuere Englische Literaturen und Kulturwissenschaften, sowie Studiengangskoordinatorin der Nordamerika-Studien. Weitere Informationen finden Sie hier.
 


PD Dr. Timo Müller

mueller2E-Mail: timo.mueller@philhist.uni-augsburg.de
Telefon: +49 821 598 -5767
Raum: D 4056

Dr. Timo Müller ist akademischer Rat am Lehrstuhl für Amerikanistik. Seine Forschungsschwerpunkte sind Modernismus, Afroamerikanische Literatur, Black Atlantic und Postkolonialismus, Ecocriticism und Kulturökologie sowie Literatur- und Kulturtheorie. Weitere Informationen finden Sie hier.


Dr. phil. Romana Radlwimmer

Radlwimmer-email-kleinE-Mail: romana.radlwimmer@philhist.uni-augsburg.de
Telefon: +49 821 598 - 5920
Raum: D 4022

Dr. phil Romana Radlwimmer ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Romanische Literaturwissenschaft (Iberoromanistik). 
Weitere Informationen finden Sie hier.


Prof. Dr. Rainer-Olaf Schultze, i.R.

SchultzeE-Mail: rainer-olaf.schultze@phil.uni-augsburg.de
Telefon: +49 821 598 -5177

Raum: D 3036

Prof. Dr. Rainer-Olaf Schultze lehrte und forschte unter anderem an der Harvard University, der Queens University, der Carleton University und der University of Calgary. Prof. Schultze war Gründungspräsident der Gesellschaft für Kanada-Studien sowie Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung für Kanada-Studien. Seine Forschungsschwerpunkte sind Vergleichende Politik und Politische Soziologie industrieller Demokratien mit den Area-Schwerpunkten Nordamerika und Westeuropa, die Vergleichende Föderalismus-Forschung, Empirische Wahlforschung sowie die Verfassungspolitik und Politikberatung. Weitere Informationen finden Sie hier.


Prof. Dr. Sabine Schwarze

s_schwarzeE-Mail: sabine.schwarze@philhist.uni-augsburg.de
Telefon: +49 821 598 -2739

Raum: D 4028

Prof Dr. Sabine Schwarze ist Inhaberin des Lehrstuhls für Romanische Sprachwissenschaft (Französisch/Italienisch). Vor ihrer Berufung nach Augsburg lehrte und forschte sie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg mit Schwerpunkt auf Sprachphilosophie und Übersetzungstheorie im Zeitalter der Aufklärung. Forschungs- und Lehraufenthalte an zahlreichen italienischen, französischen und kanadischen Universitäten, u.a. Pisa, Palermo, Messina, Udine, Lyon und Ottawa. Externes Mitglied verschiedener internationaler Forschungseinrichtungen zu Fragen des Plurilinglismus, u.a. Centro Internazionale di Plurilinguismo (CIP), Università degli studi di Udine. Zu den aktuellen Forschungsschwerpunkten ihres Lehrstuhls gehören die Themenbereiche Sprachnormen, Sprachbewusstsein und Identität(en) (Frankreich, amerikanische Frankophonie, Italien), Kultur- und Generationenspezifik von Wissenschaftsprosa sowie Textualität und Textmuster in der multimedialen Kommunikationslandschaft. Weitere Informationen finden Sie hier.


Prof. Dr. Britta Waldschmidt-Nelson

Waldschmidt-NelsonE-Mail: waldschmidt-nelson@philhist.uni-augsburg.de
Telefon: +49 821 598 - 5547

Raum: D-5008

Britta Waldschmidt-Nelson hat seit Oktober die Professur für die Geschichte des Europäisch-Transatlantischen Kulturraums inne. Zuvor war sie fünf Jahre lang als stellvertretende Direktorin des Deutschen Historischen Instituts in Washington, DC. tätig. Von 1994 bis 2011 lehrte Sie amerikanische Geschichte an der LMU in München und war Gastdozentin an zahlreichen europäischen und amerikanischen Universitäten. Frau Prof. Dr. Waldschmidt-Nelsons Forschungsschwerpunkt liegt auf transatlantischen Beziehungen, afroamerikanischen Studien, Geschlechter- und Religionsgeschichte. Zu ihren Publikationen zählen u. a.: Europe and America: Cultures in Translation (2006), Christian Science im Lande Luthers: Eine amerikanische Religionsgemeinschaft in Deutschland (2009),  Dreams and Nightmares: Martin Luther King, Jr., Malcolm X and the Struggle for Black Equality in America (2011), The Transatlantic Sixties: Europe and the United States in the Counterculture Decade (2013) und Malcolm X: Eine Biographie (2015).  Weitere Informationen finden Sie hier.


Prof. Dr. Hubert Zapf 

zapfE-Mail: hubert.zapf@philhist.uni-augsburg.de
Telefon: +49 821 598 -2480
Raum: D 4063

Prof. Dr. Hubert Zapf ist Inhaber des Lehrstuhls für Amerikanistik an der Universität Augsburg. Er lehrte und forschte unter anderem an der Universität Würzburg, der University of Buckingham, der Universität Paderborn, der University of Pittsburgh, der Brandeis University und der University of Vermont. Zu den Forschungsschwerpunkten seines Lehrstuhls gehören die Themenbereiche Literatur und Ökologie, das amerikanische Drama des 20. Jahrhunderts, die Epoche der American Renaissance, die Literatur der Moderne und die Literaturtheorie. Weitere Informationen finden Sie hier.