Suche

Praktika im M.A. Kunst- und Kulturgeschichte (PO 2013)


Der Wahlbereich im M.A. Kunst- und Kulturgeschichte kann ganz oder teilweise für Praktika genutzt werden. Praktika können anerkannt werden, wenn sie in einer fachwissenschaftlich relevanten Institution durchgeführt und durch Praktikumszeugnis und Praktikumsbericht nachgewiesen werden.

Drei Schritte zur Anrechnung des Praktikums:

1. Genehmigung

Über die fachwissenschaftliche Relevanz eines Praktikums entscheidet vor Praktikumsbeginn der/die Fachstudienberater/in derjenigen Disziplin, die der Praktikumsinstitution fachlich am nächsten steht. Gehen Sie deshalb unbedingt zuerst in die Sprechstunde der Fachstudienberatung, um sich das Praktikum genehmigen zu lassen.

2. Praktikumszeugnis und Praktikumsbericht

Nach Abschluss des Praktikums reichen Sie eine Kopie Ihres Praktikumszeugnisses (bitte keine Originale!), aus dem die Dauer des Praktikums hervorgeht, sowie Ihren Praktikumsbericht im Lehrstuhlsekretariat ein:

    • Praktika bis 4 Wochen: ca. 3 Seiten Praktikumsbericht (6 LP)
    • Praktika ab 5 Wochen: ca. 5 Seiten Praktikumsbericht (12 LP)

Aufbau und Gestaltung des Praktikumsberichts können frei gewählt werden, da Praktika je nach Fach, Institution und Aufgabenspektrum sehr unterschiedlich sind.

3. Anrechnung im Wahlbereich

Melden Sie das Praktikum in Studis an. Für Praktika, deren Praktikumszeugnis und Praktikumsbericht bis zum 31. März vorliegen, gilt das Wintersemester, für Praktika mit Einreichung der Unterlagen bis 30. September das Sommersemester. Die Modulsignaturen für Praktika lauten:

  • Erstes Praktikum bis 4 Wochen: KuK-0025 (6 LP)
  • Zweites Praktikum bis 4 Wochen: KuK-0026 (6 LP)
  • Praktikum ab 5 Wochen: KuK-0027 (12 LP)
Praktika werden benotet.