Suche

Tschechen und Deutsche: Gemeinschaft und „Konfliktgemeinschaft“ im 19. und 20. Jahrhundert


Titel: Tschechen und Deutsche: Gemeinschaft und „Konfliktgemeinschaft“ im 19. und 20. Jahrhundert
Dozent(in): Prof. Dr. Maren Röger
Termin: Montag, 24.10., 31.10., 07.11., 14.11., 21.11., 28.11., 05.12. jeweils 15:45 - 17:15 Uhr; Dienstag, 06.12., 18:15 - 19:45 Uhr; Montag, 12.12. 15:45 - 17:15 Uhr; Freitag, 27.01. 09:00 - 17:00 Uhr; Montag, 06.02. 15:45 - 17:15 Uhr.
Gebäude/Raum: Gebäude D, Raum 2004
Anmeldung: Digicampus


Inhalt der Lehrveranstaltung:

Über Jahrhunderte lebten Tschechen und Deutsche in den böhmischen Ländern zusammen. Doch im 19. Jahrhundert wurde im Zuge der Nationalisierung die Gemeinschaft zunehmend zur „Konfliktgemeinschaft“ (Jan Křen), wenngleich die kulturelle Blüte der Stadt Prag um die Jahrhundertwende für die weiterhin positiven Folgen des Zusammenlebens steht. Im Proseminar beleuchten wir diese ambivalente Beziehungsgeschichte zwischen Deutschen und Tschechen. Dabei richten wir unseren Blick auf Schlüsselereignisse, darunter den Prager Pfingstaufstand von 1848, die Gründung eines Staates der Tschechen und Slowaken 1918, das Münchner Abkommen 1938 bis zum Ende des Zusammenlebens durch Besatzung und Vertreibung. In methodischer Hinsicht erlernen Sie die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Quellentypen, und bekommen Einblicke in das interdisziplinäre Arbeiten.

Am Ende des Seminars steht der fächerübergreifende Workshop „Die multikulturelle Metropole Prag: Sprache, Literatur, Geschichte“ (Blocksitzung am 27.01.), in dem wir in der Diskussion mit externen ReferentInnen aus drei Disziplinen (Geschichte, Literaturwissenschaft, Sprachwissenschaft) unsere Kenntnisse am Beispiel Prags vertiefen. Diese Blocksitzung findet zusammen mit den Seminaren „Kafka und der Prager Kreis“ von Prof. Bannasch und „Deutschbasierte Minderheitensprachen im östlichen Mitteleuropa“ von Prof. Wildfeuer statt. Die kombinierte Belegung – sofern im individuellen Studienverlauf möglich - der Seminare ermöglicht eine Vertiefung, ist aber natürlich keineswegs verpflichtend.


Literatur zur Lehrveranstaltung:

  • Alexander, Manfred (2008): Kleine Geschichte der böhmischen Länder. Stuttgart: Reclam.
  • Koschmal, Walter; Nekula, Marek; Rogall, Joachim (2001): Deutsche und Tschechen. Geschichte, Kultur, Politik. Originalausgabe. München: C.H. Beck.


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: für alle Semester
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Geschichte / Kunst- und Kulturgeschichte
Dauer der Lehrveranstaltung: 3 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: PS - Proseminar
Leistungspunkte: 6
Prüfung: Hausarbeit
Semester: WS 2016/17