Suche

Übung: Entwicklung eines Ausstellungskonzeptes zur US-Militärpräsenz in Deutschland


Titel: Entwicklung eines Ausstellungskonzeptes zur US-Militärpräsenz in Deutschland
Dozent(in): Philipp Baur, M.A.
Termin: Freitag, 10:00-11:30; teilweise als Blockveranstaltung
Gebäude/Raum: 1057 (Gebäude N, Informatik)
Anmeldung: über Digicampus
Modulsignatur: BacG02 Nr. 1 o 2; BacG 11 Nr.2; BacG 16 Nr.1; BacG21 Nr. 2 o 3, BacG 07 Nr. 1 o 2, BacG 26 Nr. 1 o 2, WBG 01, GyG02 FW Nr. 1 o 2, GyG21 FW Nr. 2 o 3, GyG 22 FW Nr. 2, GsHsRsG 02 FW Nr. 1 o 2, GsHsG 21 FW Nr. 1, RsG 21 FW Nr. 1 o 2, RsG 22 FW Nr. 1, RsG 31 FW Nr. 1, GsHsG 32 FW Nr. 1, RsG 32 FW; BacG 21 (Nr. 1), GyG 21 – FW (Nr. 1), GyG 22 – FW (Nr. 1) bzw. LPO I (Fassung vom 7. November 2002) § 67 (1) 2 d) und LPO I (Fassung vom 13. März 2008) § 71 (1) 2 c) (2 SWS, 4 ECTS)


Inhalt der Lehrveranstaltung:

Die Übung ermöglicht die aktive Mitarbeit an zwei von der Professur für die Geschichte des europäisch-transatlantischen Kulturraumsmitentwickelten Ausstellungen: Zum einen ein Ausstellungsprojekt über den Nato-Doppelbeschluss und die Wiederbewaffnungsdebatte der 1980er Jahre, das 2013 im Bayerischen Militärmuseum Ingolstadt gezeigt werden soll. Zum andere die Wanderausstellung „The Civil Rights Struggle, African-American GIs, and Germany“ des Deutschen Historischen Instituts in Washington D.C., die am 15. Juli 2010 im Rahmen des Amerika-Tages der Uni Augsburg eröffnet werden wird.

Nach einer museumspädagogischen Einführung werden wir bereits bestehende Ausstellungen zur deutschen Geschichte der 1970/80er Jahre untersuchen und danach ein Grobkonzept für die Ausstellung zum Nato-Doppelbeschluss neu erarbeiten. Gegen Ende des Semesters werden wir am konkreten Projekt des Aufbaus der Ausstellung zu „African-American GIs in Germany“ die Umsetzung eines Ausstellungskonzeptes vor Ort erarbeiten. Geplant sind Besuche im Haus derBayerischen Geschichte in Augsburg sowie im Bayerischen Militärmuseum Ingolstadt. Das Seminar wird teilweise im Block unterrichtet. Es wird empfohlen, am gleichzeitig stattfindenden Hauptseminar zur US-Militärpräsenz teilzunehmen, mit dem die Übung zu teil alternierend unterrichtet wird.

Die Übung ist praxisbezogen und ermöglicht den Erwerb eines hilfswissenschaftlichen Scheines. Eine Teilnahme an den geplanten Besuchen im Stadtarchiv Augsburg, im Haus der Geschichte und im Militärmuseum Ingolstadt ist Pflicht.



Vorkenntnis für die Lehrveranstaltung:

Regelmäßige und aktive Teilnahme, Kurzreferat und schriftliche Ausarbeitung der entwickelten Ideen.


Literatur zur Lehrveranstaltung:

www.nuclearcrisis.org

www.aacvr-germany.org


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: für alle Semester
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Neuere und Neueste Geschichte
Nummer der Lehrveranstaltung: 0
Beginn der Lehrveranstaltung: 30. April
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: Ü - Übung
Semester: SS 2010