Suche

Leistungspunkte und Wahl der Veranstaltungen


Die Anzahl der geforderten Leistungspunkte richtet sich nach dem jeweiligen Lehramtsstudium (vertieft oder nicht-vertieft, „Drittelfach“). Bei der Gestaltung des Studienplans muss man neben dem Fach Geschichte das zweite Unterrichtsfach, den frei gestaltbaren, fachübergreifenden Bereich, die Erziehungswissenschaften (EWS) sowie schließlich auch die Schriftliche Hausarbeit (= Abschlussarbeit) berücksichtigen.

LA Geschichte Gymnasium
9 Semester:
Fachwissenschaft 92 LP
Didaktik der Geschichte 15 + 5 LP (FDTP)
(Gesamt GY: 270 LP)
LA Geschichte Realschule
7 Semester:
Fachwissenschaft 60 LP
Didaktik der Geschichte 15 + 5 LP (FDTP)
(Gesamt Rs: 210 LP)
LA Geschichte an Grund- und Hauptschulen (Unterrichtsfach)
7 Semester:
Fachwissenschaft 54 LP
Didaktik  der Geschichte 15 + 5 LP (FDTP)
(Gesamt GsHs: 210 LP)
LA Geschichte an Grund- und Hauptschulen („Drittelfach“)
7 Semester:
Didaktik der Geschichte 12 LP (Gs) oder 20 LP (Hs)
(Gesamt GsHs: 210 LP)

Die Wahl der Veranstaltungen erfolgt aus dem Angebot der historischen Teilfächer unter Berücksichtigung der Vorgaben des Modulhandbuchs. In den Vorlesungsverzeichnissen findet man die die entsprechenden Modulsignaturen. Gleichwohl ist es sehr wichtig, bei der Gestaltung des Studienplans einige grundsätzliche Regeln zu beachten, die im Folgenden zusammengefasst werden:

 

Lehramt Gymnasium

Inhaltliche Breite (dies nur für Fachwissenschaft relevant)

  • In vier Teilfächern (AG, MG, FNZ, LG) müssen insgesamt jeweils mindestens 11 LP (Hauptfach) erworben werden, im Fach Neuere und Neueste Geschichte mindestens 14 LP. Über diese Mindestanforderungen hinaus können fachliche und thematische Schwerpunkte gesetzt werden.

  • Die Wahl der Veranstaltungen innerhalb der Module zielt ebenfalls auf inhaltliche Breite. So müssen beispielsweise in der Basismodulgruppe die ersten drei Proseminare aus drei verschiedenen Teilfächern gewählt werden, während mindestens zwei der parallel zu belegenden Grundkurse, Übungen oder Vorlesungen die beiden noch nicht berücksichtigten Teilfächer berücksichtigen müssen. Genaueres ist dem Modulhandbuch zu entnehmen.

Modularer Aufbau

Aufgrund des modularen Aufbaus können die Veranstaltungen der Aufbau- und Vertiefungsmodule nur belegt werden, wenn die jeweils angegebenen Zugangsvoraussetzungen erfüllt sind.

Abschlussarbeit (Schriftliche Hausarbeit)

Wird die Schriftliche Hausarbeit im Fach Geschichte angefertigt, erfolgt eine Aufwertung der hierfür vorgesehenen Punkte (10 LP) um 6 Leistungspunkte. Diese zusätzlichen Punkte werden auf die Mindestpunktzahl des geschichtlichen Teilfachs angerechnet, in dem die Hausarbeit angefertigt wird. Diese Regel gilt nicht für die Didaktik der Geschichte.

 

Geschichte als Unterrichtsfach für Lehramt Realschule sowie Grund- und Hauptschule

Inhaltliche Breite (dies nur für Fachwissenschaft relevant)

  • In vier Teilfächern (AG, MG, FNZ, LG) müssen insgesamt jeweils mindestens 7 LP (Hauptfach) erworben werden, im Fach Neuere und Neueste Geschichte mindestens 11 LP. Über diese Mindestanforderungen hinaus können fachliche und thematische Schwerpunkte gesetzt werden.

  • Die Wahl der Veranstaltungen innerhalb der Module zielt ebenfalls auf inhaltliche Breite. So müssen beispielsweise in der Basismodulgruppe die ersten drei Proseminare aus drei verschiedenen Teilfächern gewählt werden, während mindestens zwei der parallel zu belegenden Grundkurse, Übungen oder Vorlesungen die beiden noch nicht berücksichtigten Teilfächer berücksichtigen müssen. Genaueres ist dem Modulhandbuch zu entnehmen.

Modularer Aufbau

Die jeweiligen Module beinhalten zum Teil gewisse Zugangsvoraussetzungen, d.h. es müssen andere Module zuvor bereits erfolgreich abgeschlossen worden sein. Die genauen Zugangsvoraussetzungen sind im Modulhandbuch detailliert aufgeführt.

Abschlussarbeit (schriftliche Hausarbeit)

Wird die schriftliche Hausarbeit im Fach Geschichte angefertigt, erfolgt eine Aufwertung der hierfür vorgesehenen Punkte (10 LP) um 4 Leistungspunkte. Diese zusätzlichen Punkte werden auf die Mindestpunktzahl des geschichtlichen Teilfachs angerechnet, in dem die Hausarbeit angefertigt wird. Diese Regel gilt nicht für die Didaktik der Geschichte.