Suche

Prof. Dr. Lothar Schilling


Lehrstuhlinhaber

E-Mail: lothar.schilling@philhist.uni-augsburg.de
Telefon: ++49 (0) 821 598 - 5548
Fax: ++49 (0) 821 598 - 14-5648
Raum: 5011, Gebäude D4, 5. Ebene
Sprechzeiten: Sprechzeiten im Wintersemester 2017/18 (ab 24.10.2017):

Di, 17.30 bis 18.30 Uhr

Bitte tragen Sie sich in die Sprechstundenliste an der
Bürotür ein.
Hausanschrift: Universitätsstraße 10
86135 Augsburg


Curriculum Vitae:

Studium der Geschichte, Romanistik und Pädagogik Universität zu Köln und Université de Paris IV (Sorbonne) 1981-1988; Wissenschaftliche Hilfskraft, dann Wissenschaftlicher Mitarbeiter Universität zu Köln 1988-1994; Promotion 1993; Wissenschaftlicher Mitarbeiter Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte, Frankfurt/ Main 1995-1999; Forschungsstipendiat Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel 2000-2001; Studienreferendar Lessing-Gymnasium, Frankfurt/ Main 2002-2004; Habilitation für Neuere Geschichte 2003 (Köln); Gastdozent DHI Paris 2004-2005; Studienrat Ziehenschule Frankfurt/ Main 2006-2008; seit 10.2008 ordentlicher Professor für Geschichte der Frühen Neuzeit an der Universität Augsburg; Studiendekan der Phil.-Hist. Fakultät 10.2011-10.2013; seit 02.2013 Mitglied des Wissenschaftszentrums Umwelt der Universität Augsburg; seit 10.2013 Vorsitzender der Evaluationsgruppe Geistes- und Sozialwissenschaften der Deutsch-Französischen Hochschule; seit 02.2014 Vorstand der Vereinigung für Verfassungsgeschichte; Fachsprecher Geschichte 2014-2015; seit 12.2015 Mitglied des Direktoriums des Instituts für Europäische Kulturgeschichte, Augsburg


Arbeitsschwerpunkte:

  • Mächtebeziehungen in der Frühneuzeit
  • Policey und gute Ordnung in der Frühneuzeit
  • Die französischen Religionskriege
  • Absolutismus als Forschungskonzept
  • Politische und juristische Diskurse der Frühneuzeit
  • Wissensgeschichte der Frühneuzeit, Schwerpunkt: herrschafts- und staatsbezogenes Wissen
  • Geschichte der Geschichtsschreibung


Forschungsprojekte: (siehe Forschung/ Projekte)

  • Verwaltung, Wissenschaft und Innovation im Zeitalter der Aufklärung – Diskurs und Praxis
  • Intelligenzblätter als Quellen für die Erforschung der Zirkulation von "savoirs d'État" – Datenbankprojekt (gemeinsam mit PD Dr. Regina Dauser)

Publikationen: siehe Publikationen: L. Schilling