Suche

Vorlesung


Titel: Französische Geschichte des 17. Jahrhunderts
Dozent(in): Prof. Dr. Lothar Schilling
Termin: Donnerstag, 14 - 15:30 Uhr
Gebäude/Raum: HS III
Ansprechpartner: Sprechstunde: Donnerstag, 10 - 11 Uhr, Raum 2013


Inhalt der Lehrveranstaltung:

Das 17. Jahrhundert gilt nach einem bis heute weit verbreiteten Bild als das "große", strahlende Zeitalter, in dem Frankreich zur politisch und kulturell führenden Macht Europas aufstieg, einen als "klassisch" bezeichneten Kunststil entwickelte und zahllose Repräsentationsbauten errichtete, die bis heute den Glanz dieses Zeitalters sinnfällig zu machen scheinen.

Die Vorlesung fragt, auf welchen ökonomischen, sozialen und politischen Voraussetzungen dieser Erfolg beruhte und mit welchen Kosten er erkauft wurde. Die durch tiefgreifende innere Krisen gekennzeichneten ersten Jahrzehnte des Jahrhunderts sollen dabei ebenso einbezogen werden wie die das Bild der Epoche in der Regel prägende Herrschaftszeit Ludwigs XIV. Der Frage nach der Bedeutung im weitesten Sinne kultureller Konstituenten politischer Ordnung soll in diesem Zusammenhang besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden.

Anforderungen für Scheinerwerb: Regelmäßige Teilnahme


Literatur zur Lehrveranstaltung:

Ernst Hinrichs, Renaissance, Religionskriege und die Begründung der absoluten Monarchie (1498-1661) sowie ders., Absolute Monarchie und Ancien régime, in: H.-G. Haupt u.a., Kleine Geschichte Frankreichs, Ditzingen 2008.

 


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: für alle Semester
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Geschichte der Frühen Neuzeit
Nummer der Lehrveranstaltung: 05601
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: V - Vorlesung
Leistungspunkte: 2
Bereich: EKG (auch als Fortbildungsveranstaltung für Lehrkräfte an Schulen empfohlen)
Lehrveranstaltungspflicht: Wahl
Begleitende Lehrveranstaltung(en): 05665
Semester: WS 2008/09