Suche

PWL


Mit ihrem Antrag zur "Polyvalenten Weiterqualifizierung von Lehramtsstudierenden und –absolventInnen"  (PWL) hat sich die Universität Augsburg erfolgreich an der bayernweiten Ausschreibung von "Fördermitteln für Sondermaßnahmen zur Weiterqualifizierung von Absolventinnen und Absolventen der Ersten Lehramtsprüfung" des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus, Wissenschaft und Kunst vom 24. Mai 2015 beteiligt. Das Projekt wird von Oktober 2015 bis Dezember 2017 durch das StMWFK gefördert.

Im Rahmen des PWL-Projekts entwickelt der Lehrstuhl für Didaktik der Geschichte Lehr-Lern-Konzepte für zwei neue Studienmodule  im Umfang von je 4 SWS und 12 Leistungspunkten für den Masterstudiengang "Fachdidaktische Vermittlungswissenschaften – mediating culture". Die Studienmodule füllen den bisherigen Studienaufbau stärker mit kulturwirtschaftlichen Grundlagen, die im Kultursektor neben einem Fachstudium benötigt werden. Dazu zählen:  Budgetverständnis, rechtliche Grundlagen (z.B. Urheberrecht), Öffentlichkeitsarbeit, Einführung in Kultursponsoring sowie Projektmanagement.

  • Modul GES-7351 (= MaFVW-315): Kulturwirtschaftliche Grundlagen
  • Modul GES-7352 (= MaFVW-316): Projektmanagement im Kulturbereich

Die Module stehen ausdrücklich auch Studierenden offen, die im Masterstudiengang "Fachdidaktische Vermittlungswissenschaften – mediating culture" nicht Geschichte als Fach gewählt haben. Auch können Studierende des lehramtsbezogenen Masterstudiengangs (Master of Education)  die Module bzw. Lehrveranstaltungen im Rahmen ihrer gewählten Spezialisierung belegen. Kontaktieren Sie bitte dazu die für Ihre Spezialisierung zuständigen Fachstudienberater.

Ansprechpartner am Lehrstuhl für die Didaktik für Geschichte:

Oliver Mayer-Simmet, oliver.simmet@philhist.uni-augsburg.de