Suche

Dr. Barbara Rajkay


rajkay

Lehrbeauftragte

E-Mail: barbara@rajkay.de
Raum: 5009 (Gebäude D4)
Sprechzeiten: nach Vereinbarung



Wissenschaftlicher Werdegang

seit 14. Juli 2012 gewähltes Mitglied der „Gesellschaft für Historische Anthropologie" in Freiburg

seit 2005 Editionsprojekt der Schwäbischen Forschungsgemeinschaft: Kommentierung der Selbstbiographie von Paul von Stetten d.J. (Preis Pro Suebia der Dr. Eugen Liedl-Stiftung 2010)

2001-2005 Mitarbeit am DFG–Projekt der systematischen Erfassung der „Policeyordnungen“ (Reichsstädte Nördlingen und Kempten), das vom Max-Planck-Institut für Europäische Rechtsgeschichte in Frankfurt betreut wurde.  

1998 Promotion bei Professor Wolfgang Reinhard: Verflechtung und Entflechtung: Zur Mikrogeschichte sozialen Wandels in der bikonfessionellen Residenzstadt Oettingen 1560-1806

1984 Studienabschluss M.A. bei Professor Wolfgang Reinhard 

1979-1984 Studium der Geschichte der Frühen Neuzeit, der Neueren und Neuesten Geschichte und der Soziologie an der Universität Augsburg

 


Lehrtätigkeiten

Lehrstuhl für Bayerische und Schwäbische Landesgeschichte: 1999-2007 und  seit 2009

Lehrstuhl für Geschichte der Frühen Neuzeit: 1985/86 und 2007-2009

 


Forschungsschwerpunkte im Rahmen der Regional- und Landesgeschichte :

Historische Anthropologie

Konfessionalisierung

Historische Demographie

Aufklärung

 


Veröffentlichungen

Die Bevölkerungsentwicklung von 1500 bis 1648, in: Gunther Gottlieb u.a.(Hg), Geschichte der Stadt Augsburg von der Römerzeit bis zur Gegenwart, Stuttgart 1984, S.252-258.

Eheleben und Eheprobleme in Oettingen im 17. und 18. Jahrhundert, in: Rieser Kulturtage, Dokumentation Bd. VI/I 1986, Nördlingen 1987, S.315-320.

Mit Wolfgang Reinhard: Le choix des parrains dans une ville bi-confessionelle - Oettingen 1580-1806, in: Aux Sources de la Puissance: Sociabilité et Parenté. Actes du Colloque de Rouen 12-13 Novembre 1987, Rouen 1989, S.161-167.

Mit Petra Ostenrieder: Zur Lebenssituation der Oettinger Frauen im 18. Jahrhundert, in: Rieser Kulturtage. Dokumentation Bd.VIII/1990, Nördlingen 1991, S.294-311.

Leben und Sterben in vorindustrieller Zeit, in: Gunther Gottlieb u.a.(Hg), Geschichte der Marktgemeinde Stadtbergen, Augsburg 1992, S.301-316.

Verflechtung und Entflechtung: Sozialer Wandel in einer bikonfessionellen Stadt, Oettingen 1560-1806 (Materialien zur Geschichte des bayerischen Schwabens 25), Augsburg 1999.

Geschichte des Wohnens: Die Frühe Neuzeit, in: Bernd Fuhrmann (Hg), Geschichte des Wohnens vom Mittelalter bis heute, Darmstadt 2008, S. 61-100.

Helmut Gier (Hg), Paul von Stetten der Jüngere: Selbstbiographie- Die Lebensbeschreibung des Patriziers und Stadtpflegers der Reichsstadt Augsburg (1731 - 1808), bearbeitet von Barbara Rajkay und Ruth von Stetten (Veröffentlichungen der Schwäbischen Forschungsgemeinschaft bei der Kommission für Bayerische Landesgeschichte Reihe 6, Reiseberichte und Selbstzeugnisse aus Bayerisch-Schwaben Bd. 5.1) Augsburg 2009.

Helmut Gier (Hg.), Paul von Stetten der Jüngere: Selbstbiographie - Die Lebensbeschreibung des Patriziers und Stadtpflegers der Reichsstadt Augsburg (1731 - 1808); Band 2: Die kalendarischen Aufzeichnungen 1791 bis 1804 , bearbeitet von Barbara Rajkay und Angela Schlenkrich (Veröffentlichungen der Schwäbischen Forschungsgemeinschaft bei der Kommission für Bayerische Landesgeschichte Reihe 6, Reiseberichte und Selbstzeugnisse aus Bayerisch-Schwaben Bd. 5.2), Augsburg 2015 .

Lückenlose Aufklärung: Stadt- und Familiengeschichtsschreibung derer von Stetten im 18. Jahrhundert in Augsburg, in: Christoph Emmendörffer u.a. (Hg), Bürgermacht & Bürgerpracht - Augsburger Ehren- und Familienbücher der Renaissance (Katalogband zur Ausstellung im Maximilianmuseum Augsburg vom 18. März bis 19. Juni 2011) Luzern, 2011, S. 67-73.

Totentanz oder Maskenbälle? Anmerkungen zur Geschichte Augsburgs im 18. Jahrhundert, in: Dietmar Schiersner u.a. (Hg), Augsburg, Schwaben und der Rest der Welt: Neue Beiträge zur Landes- und Regionalgeschichte; Festschrift für Rolf Kießling zum 70. Geburtstag, Augsburg, 2011, S. 85-109.

Hunde in der Kirche, Schweine auf den Gassen, in: Rolf Kießling u.a. (Hg), Umweltgeschichte in der Region (Forum Suevicum 9), Konstanz, 2012. - S. 317-351.

Autobiographie als Familientradition: Die Augsburger Familie von Stetten, in: Meike Sophia Baader, Petra Götte, Carola Groppe (Hg): Familientraditionen und Familienkulturen. Theoretische Konzeptionen, historische und aktuelle Analysen, Wiesbaden 2013, S. 95-118.

Evangelisches Bekenntnis und profane Memoria, in: Rolf Kießling (Hg): St. Anna in Augsburg. Eine Kirche und ihre Gemeinde, Augsburg 2013, S. 367-409. 

Zeiten des Abschieds, Zeiten des Rückzugs. Kindheit, Jugend und Alter in Augsburg 1500-1800, in: Dietmar Schiersner (Hg.), Zeiten und Räume – Rhythmus und Region (Forum Suevicum 11), Konstanz 2016, S. 133-154.


Kleinere Beiträge in Ausstellungskatalogen und Lexika

Wolfram Baer u.a. (Hg), Augsburger Stadtlexikon, Augsburg 1985, Artikel: Bäcker, Augsburger Denar, Bevölkerungsverzeichnisse, Bürgermeisteramt, Johann Frosch, Fuggerhäuser, Gustav II. Adolf, Elias Holl, Kaffeehandel, Kopfsteuer, Martin Luther, Manufakturen, Rathaus, Reformation, Zeughaus.

Wolfram Baer u.a. (Hg), Elias Holl und das Augsburger Rathaus (Katalogband zur Ausstellung im Augsburger Rathaus vom 22.6. - 1.9.1985), Regensburg 1985, Artikel: Die politische Funktion des Rathauses, S.272-275.

Wanderstab und Meisterbrief. Rieser Handwerk im Wandel der Zeit (Katalogband zur Ausstellung auf Schloss Harburg vom 20.4.-15.5.1986), Nördlingen 1986, Artikel: Lehrlinge in Oettinger Handwerksbetrieben nach dem Ende das Dreißigjährigen Kriegs, S.90-96.

Carl A. Hoffmann u.a. (Hg): Als Frieden möglich war. 450 Jahre Augsburger Religionsfrieden (Katalogband zur Ausstellung im Maximilianmuseum vom 16.6.-16.10.2005), Regensburg 2005, Artikel: Entwurf der Schmalkaldischen Bundesfahne, S. 316 f., Die Synode von 1610 im Augsburger Dom, S. 540 f., Ansicht des Jesuitenkollegs in Dillingen, S. 544, Bischöflicher Protest gegen den Augsburger Religionsfrieden, S. 544 f., Restitutionsvertrag zwischen dem Bischof und der Reichsstadt Augsburg 1548, S. 563-565 Umsetzung des Westfälischen Friedens in Augsburg 1649, S. 629 f.

Christoph Emmendörffer u.a. (Hg), Bürgermacht & Bücherpracht - Augsburger Ehren- und Familienbücher der Renaissance ; Katalogband zur Ausstellung im Maximilianmuseum Augsburg vom 18. März bis 19. Juni 2011, Luzern, 2011, Artikel: Altes Ehrenbuch der von Stetten, S. 202 f., Neues Ehrenbuch oder Geschichte des adelichen Geschlechts der von Stetten in des H. Röm. Reichs Städten Augsburg und Frankfurt am Mayn, S. 274-276.

 


Lehrveranstaltungen von Dr. Barbara Rajkay

 

Landesgeschichte

Sommersemester 2014: Einführung in die historische Demographie

Wintersemester 2013/14: Reichsstädte in der Frühen Neuzeit.

Trauern und Erinnern. Memoriakultur in der Frühen Neuzeit in Bayern

Sommersemester 2013: Unten Überleben. Armut, Fürsorge und Sozialpolitik im regionalgeschichtlichen Vergleich

Wintersemester 2012/13

Kleider machen Leute – Leute machen Kleider. Zur regionalen Geschichte der Bekleidung und der Textilwirtschaft.

Sommersemester 2012: Mahlzeiten. Zur Geschichte der Ernährung

Einführung in die Historische Demographie

Wintersemester 2011/12: Ortswechsel. Der Blick auf eigene und fremde Länder

Eine Frage der Zeit. Zeitkonzepte in der frühen Neuzeit

Sommersemester 2011: Uralte Geschlechter und schöne Wappen. Familiengeschichtsschreibung in den süddeutschen Reichsstädten

Wintersemester 2010/11: Eine Frage der Zeit. Zeitkonzepte in der frühen Neuzeit

Sommersemester 2010: Lehrer und Lehrherren. Bildung und Ausbildung in Schwaben während der Frühen Neuzeit

Lehrer und Lehrherren. Bildung und Ausbildung in Schwaben während der Frühen Neuzeit

Wintersemester 2009/10: Aufklärer und Aufsteiger. Zur Geschichte Augsburgs im 18. Jahrhundert

Sommersemester 2007: Lotterbett und Hühnersteige: Eine Kulturgeschichte des Wohnens

Sommersemester 2003: Dimensionen der Alltagskultur II: Wohnen

Sommersemester 2002: Dimensionen der Alltagskultur II: Kleidung

Sommersemester 2001: Dimensionen der Alltagskultur I: Nahrung

Sommersemester 2000: Der Not gehorchend? Armut und Armenfürsorge in oberdeutschen Städten des späten Mittelalters und der Frühen Neuzeit

 

Frühe Neuzeit

Wintersemester 2009/10: Begraben und vergessen? Memoriakultur in der Frühen Neuzeit

Sommersemester 2009: Das gesellige Zeitalter. Sozietätenbewegung in der Aufklärung

Wintersemester 2008/09: Publizistik in der Aufklärung

Wintersemester 2007/08: Alltag in der Frühen Neuzeit

Reformation und Konfessionalisierung

Wintersemester 1985/86: Hübscherinnen, Kuttenschieber und Sondersieche: Soziale Randgruppen in der Frühen Neuzeit