Suche

Übung "Einführung in die griechische Papyrologie"


Dozent(in): Prof. Dr. Gregor Weber
Termin: Dienstag, 10.00 – 11.30 Uhr
Gebäude/Raum: Raum wird noch bekannt gegeben – bitte Aushänge beachten!
Modulsignatur: BacG12, Nr. 1; BacG21, Nr. 2; BacG21, Nr. 3; BacG23, Nr. 2; BacG26, Nr. 1; BacG26, Nr. 2; BacG27, Nr. 2; WBG 01, Nr. 1; WBG11, Nr. 1; Gyg 03 – FW, Nr. 1; GyG 21 – FW, Nr. 2; GyG 21 – FW, Nr. 3; GyG 22 – FW, Nr. 2; GyG 31 –FW, Nr. 1; GyG 32 – FW, Nr. 1; GsHSG 21 –FW, Nr. 1; RsG 21 –FW, Nr. 1; RsG 21 – FW, Nr. 2; RsG 22 – FW, Nr. 1; GsHSG 31 – FW, Nr. 1; RsG 31 – FW, Nr. 1; GsHsG 32 – FW, Nr. 1; RsG 32 – FW, Nr. 1; MaHW06, Nr. 2; FB-Gs-UF-Ges; FB-Hs-UF-Ges; FB-Rs-UF-Ges, FB-Gy-VF-Ges

Dozent

Fach

Prof. Dr. Gregor Weber

Alte Geschichte

Modulsignatur

 

BacG12, Nr. 1; BacG21, Nr. 2; BacG21, Nr. 3; BacG23, Nr. 2; BacG26, Nr. 1; BacG26, Nr. 2; BacG27, Nr. 2; WBG 01, Nr. 1; WBG11, Nr. 1; Gyg 03 – FW, Nr. 1; GyG 21 – FW, Nr. 2; GyG 21 – FW, Nr. 3; GyG 22 – FW, Nr. 2; GyG 31 –FW, Nr. 1; GyG 32 – FW, Nr. 1; GsHSG 21 –FW, Nr. 1; RsG 21 –FW, Nr. 1; RsG 21 – FW, Nr. 2; RsG 22 – FW, Nr. 1; GsHSG 31 – FW, Nr. 1; RsG 31 – FW, Nr. 1; GsHsG 32 – FW, Nr. 1; RsG 32 – FW, Nr. 1; MaHW06, Nr. 2; FB-Gs-UF-Ges; FB-Hs-UF-Ges; FB-Rs-UF-Ges, FB-Gy-VF-Ges

Zeit

Raum

Beginn

Dienstag, 10.00 – 11.30 Uhr

Raum wird noch bekannt gegeben – bitte Aushänge beachten!

26.10.2010

Anmeldung

online über StudIP vom 19.07.10 31.07.10 und vom 9.10.10 23.10.10

Informationen zum Inhalt

 

Papyrustexte zählen zu den wichtigsten und aussagekräftigsten Quellen, mit denen sich der Althistoriker befassen muss nicht nur dann, wenn die sonstige Überlieferung große Lücken aufweist. Die Übung soll in einem ersten Teil in die Grundlagen einführen: Konservierung, Textherstellung, Editionen, Übung anhand von Photos. Im zweiten Teil werden exemplarisch Papyri verschiedener Gattungen behandelt, die sonst nicht oder nur unzureichend erschlossene Bereiche der Geschichte des ptolemäischen Ägyptens erhellen.

In der Übung kann ein hilfswissenschaftlicher Schein erworben werden.

Prüfung/

Prüfungsform / Anforderung für Scheinerwerb

Regelmäßige Teilnahme und Mitarbeit, Bearbeitung und Präsentation eines Textes mit schriftlicher Vorlage.

Griechischkenntnisse sind für die Teilnahme an der Übung erforderlich!

Empfohlene Literatur

 

J. Hengstl, Griechische Papyri als Zeugnisse des öffentlichen und privaten Lebens, 1978; H.-A. Rupprecht, Kleine Einführung in die Papyruskunde, 1994; E.G. Turner, Greek Papyri. An Introduction, 1980; R.S. Bagnall (Hg.), The Oxford Handbook of Papyrology, New York 2009.

Sprechstunde

Mo. 17.15 – 18.00 Uhr und Mi. 11.45 – 12.30 Uhr


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: für alle Semester
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Alte Geschichte
Beginn der Lehrveranstaltung: 26.10.2010
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: Ü - Übung
Semester: WS 2010/11