Suche

Proseminar "Gaius Iulius Caesar und die späte Republik"


Dozent(in): Dr. des. Markus Mayer
Termin: Donnerstag, 11.45 – 14.00 Uhr
Gebäude/Raum: 2127
Modulsignatur: BacG01, Nr. 1; BacG01, Nr. 2; BacG01, Nr. 3; BacG06, Nr. 1; BacG06, Nr. 2; BacG06, Nr. 3; WBG01, Nr. 1; WBG11, Nr. 1; GyG 01 – FW, Nr. 1; GyG 01 – FW, Nr. 2; GyG 01 – FW, Nr. 3; GyG 31 – FW, Nr. 1; GyG 32 – FW, Nr 1; GsHsRsG 01 – FW, Nr. 1; GsHsRsG 01 – FW, Nr. 2; GsHsRsG 01 – FW, Nr. 3; GsHsG 31 – FW, Nr. 1, RsG 31 – FW, Nr. 1; GsHsG 32 – FW, Nr. 1; RsG 32 – FW, Nr. 1; FB-Gs-UF-Ges; FB-Hs-UF-ges; FB-Rs-UF-Ges; FB-Gy-VF-Ges

Dozent

Fach

Dr. des. Markus Mayer

Alte Geschichte

Modulsignatur

 

BacG01, Nr. 1; BacG01, Nr. 2; BacG01, Nr. 3; BacG06, Nr. 1; BacG06, Nr. 2; BacG06, Nr. 3; WBG01, Nr. 1; WBG11, Nr. 1; GyG 01 – FW, Nr. 1; GyG 01 – FW, Nr. 2; GyG 01 – FW, Nr. 3; GyG 31 – FW, Nr. 1; GyG 32 – FW, Nr 1; GsHsRsG 01 – FW, Nr. 1; GsHsRsG 01 – FW, Nr. 2; GsHsRsG 01 – FW, Nr. 3; GsHsG 31  – FW, Nr. 1, RsG 31 – FW, Nr. 1; GsHsG 32 – FW, Nr. 1; RsG 32 – FW, Nr. 1; FB-Gs-UF-Ges; FB-Hs-UF-ges; FB-Rs-UF-Ges; FB-Gy-VF-Ges  

Zeit

Raum

Beginn

Donnerstag, 11.45 – 14.00 Uhr

2127

28.10.2010

Anmeldung

online über StudIP vom 19.07.10 31.07.10 und vom 9.10.10 23.10.10

Informationen zum Inhalt

 

Gaius Iulius Caesar wurde im Jahr 100 v. Chr. als Sohn einer angesehenen Patrizierfamilie (gens Iulia)  geboren. Während er standesgemäß den cursus honorum durchlief, verbündete er sich mit dem Feldherren Gnaeus Pompeius Magnus und dem Millionär Marcus Licinius Crassus. Diese Verbindung führte zum 1. Triumvirat. In den Jahren 58 bis 51 v. Chr. eroberte Caesar Gallien bis zum Rhein und stellte in seinem Werk de bello Gallico ein Aufteilung Galliens („Gallia est omnis divisa in partes tres, quarum unam incolunt Belgae, aliam Aquitani, tertiam qui ipsorum lingua Celtae, nostra Galli apellantur.“ Caes. Gall. l.1,1.) dar. Die Zeit zwischen dem „iacta alea est“ (Suet. Caes. 32) und der damit verbundenen Initiation des Bürgerkriegs 49-45 v. Chr. bis hin zum blutigen Attentat der republikanischen Konspiration markieren das Ende der späten Republik, die faktisch mit der Ernennung zum dictator perpetuus vollzogen war.

Neben der historischen Darstellung liegt der Schwerpunkt des Proseminars auf den verschiedenen Quellengattungen zu Caesar und der späten Republik. Was verraten die literarischen, numismatischen und archäologischen Quellen über Gaius Iulius Caesar und seine Zeit?

Die zusätzliche (dritte) Proseminarstunde dient der Einführung in die Technik des wissenschaftlichen Arbeitens. Grundlage dafür wird der Leitfaden „Das althistorische Proseminar“ sein.

Prüfung/

Prüfungsform / Anforderung für Scheinerwerb

 

Regelmäßige Teilnahme und aktive Mitarbeit, gelegentliche Hausaufgaben, Referat/Hausarbeit, erfolgreich absolviertes Tutorium

Empfohlene Literatur

Christ, K., Caesar. Annäherungen an einen Diktator, München 1994. Jehne, M., Caesar, München 1997. Meier, C., Caesar, London 1996.

Sprechstunde

Donnerstag 14.30 – 15.30 Uhr


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: Grundstudium
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Alte Geschichte
Beginn der Lehrveranstaltung: 28.10.2010
Dauer der Lehrveranstaltung: 3 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: PS - Proseminar
Semester: WS 2010/11