Suche

Hauptseminar "Renovatio imperii romani und Selbstbehauptung des Oströmischen Reiches zwischen Justinian und Heraclius (527-641 n.Chr.)"


Dozent(in): Prof. Dr. Wolfgang Kuhoff
Termin: Dienstag, 18.15 – 19.45 Uhr (wird als Blockveranstaltung gehalten)
Gebäude/Raum: Bibliothek, IEK, Eichleitnerstraße 30
Modulsignatur: BacG11, Nr. 1, BacG16, Nr. 1, GyG 11 – FW, Nr. 1, GsHsRsG 11 – FW, Nr.1, MaHW02, Nr. 1, MaHW03, Nr. 1, MaHW04, Nr. 1, MaHW06, Nr. 1

Anmeldung: online über StudIP vom 20.7.09 – 2.8.09

Teilnahmevoraussetzungen:

Erfolgreich absolviertes Grundstudium, Lateinkenntnisse wünschenswert

Im Rahmen eines Zyklus: nein

Inhalt:  

 

Heutzutage stehen Übergangszeiten in der Geschichte deutlich im Blickpunkt der Wissenschaft. Eine besonders bekannte ist die sogenannte Spätantike (engl.: Later Roman Empire, franz.: Bas-Empire), die Epoche zwischen dem späten 3. Jahrhundert und der endgültigen Konstituierung des Oströmischen Reiches in Konstantinopel. Mit den Namen Iustinianus und Heraclius sind die beiden Protagonisten der letzten Phase dieser Entwicklung genannt: Während sich der erste noch intensiv um die Wiedergewinnung der westlichen Teile des alten Römischen Reiches bemühte und damit dank seiner Feldherren Belisar und Narses große Erfolge verbuchen konnte, zog der zweite die Lehren aus dem Ansturm der Awaren und Perser gegen seine Hauptstadt und konzentrierte sich notgedrungen auf deren Abwehr – von einer renovatio imperii Romani war seitdem keine Rede mehr. Das Seminar wird diese rund hundertjährige Entwicklung im Detail behandeln und in die Diskussion um Übergangszeiten einordnen.

Einführende Lektüre:

Demandt, Alexander: Die Spätantike. Römische Geschichte von Diocletian bis Justinian 284-565 n. Chr., München, 2. Aufl. 2007.

Meier, Mischa: Justinian. Herrschaft, Reich und Religion, München 2004.

Anforderungen für Scheinerwerb/Leistungspunkte:

Regelmäßige Teilnahme und aktive Mitarbeit, Referat und Hausarbeit

Sprechstunde:

Nach den Seminarsitzungen


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: Hauptstudium
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Alte Geschichte
Nummer der Lehrveranstaltung: 0
Beginn der Lehrveranstaltung: 20.10.2009
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: HS - Hauptseminar
Semester: WS 2009/10