Suche

Proseminar (Hilfswissenschaftliche Übung) "Proseminar zur Alten Geschichte und Provinzialrömischen Archäologie III: Siedlungswesen im römischen Deutschland"


Dozent(in): Dr. Lothar Bakker
Termin: Mo., 15.45 - 17.15 Uhr
Gebäude/Raum: 2129

Das römische Siedlungswesen wird anhand exemplarisch zu behandelnder Städte, Kleinstädte, Dörfer, gewerblicher Produktionsorte, villae rusticae (Bauernhöfen) auf dem Lande sowie Heiligtümern erarbeitet. Lage und innere Struktur der Sied­lungen mit typischen Grundrissen und Gebäuden, den Friedhöfen, die wirtschaftliche Basis und die Geschichte der jeweiligen Ansiedlung von der frühen Kaiserzeit bis zum Ende der Spätantike werden erschlossen; dabei stehen das römische Süd­westdeutschland und Bayern im Vordergrund. Als Ausgangspunkt der Siedlungsge­schichte werden die Mili­tär-"Siedlungen" (Legionslager und Kastelle) kurz betrach­tet.

 

Literatur:

Dietwulf Baatz, Fritz-Rudolf Herrmann, Die Römer in Hessen, Stuttgart 1982.

Heinz Cüppers, Die Römer in Rheinland-Pfalz, Stuttgart 1990.

Wolfgang Czysz u.a., Die Römer in Bayern, Stuttgart 1995.

Philipp Filtzinger, Dieter Planck, Bernhard Cämmerer, Die Römer in Baden-Würt­tem­berg, Stuttgart 31986.

Tillmann Bechert u.a., Die Römer in Nordrhein-Westfalen, Stuttgart 1987.

Die Römer in Schwaben, Hg. v. Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege (Aus­stellungskatalog Augsburg, Arbeitsheft 27), München 21985.

 

Anforderungen für Scheinerwerb:

Ausführliches Referat mit schriftlicher Kurzfassung oder Hausarbeit; regelmäßige Teilnahme!

Sprechstunde:

Im Anschluss an die Veranstaltung sowie nach Vereinbarung –

Römisches Museum, Tel.: 324-4130 oder 4131


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: Grundstudium
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Alte Geschichte
Nummer der Lehrveranstaltung: 0
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: PS - Proseminar
Semester: WS 2006/07