Suche

Übung "Einführung in die Numismatik"


Dozent(in): Markus Mayer, M. A.
Termin: Donnerstag, 10.00-11.30 Uhr
Gebäude/Raum: Gebäude D, Raum 1004

Inhalt der Veranstaltung:

Ziel der Übung ist es, die Münze als vielseitige historische Quelle verstehen und interpretieren zu lernen. Dabei geht es auch um die praktische Übung bei der Bestimmung und Auswertung der Münzen. Die Münzsammlung am Augsburger Lehrstuhl bietet hierfür ein reichhaltiges Material.

 

Inhaltlich bietet die Übung anhand der Münzen einen Überblick über die römische Geschichte. Es sollen aber auch Fragen zur Münzherstellung, Verbreitung, Rezeption und Bildersprache diskutiert werden.

 

Durch Teilnahme an dieser Übung ist auch der Erwerb eines hilfswissenschaftlichen Scheins möglich.

 

Einführende Lektüre:

Göbl, R., Antike Numismatik, 2 Bde., München 1978.

Howgego, C., Geld in der Antiken Welt. Was Münzen über Geschichte verraten, Darmstadt 2000.

Wolters, R., Nummi signati. Untersuchungen zur römischen Münzprägung und Geldwirtschaft, München 1999.

 

Anforderungen für Scheinerwerb:

Regelmäßige Teilnahme und aktive Mitarbeit, Kurzreferat und Klausur.

Teilnahmevoraussetzungen:

Lateinkenntnisse erwünscht.

Sprechstunde:

Donnerstag, 13.00-14.00 Uhr


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: für alle Semester
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Alte Geschichte
Nummer der Lehrveranstaltung: 05670
Beginn der Lehrveranstaltung: 25. Oktober 2007
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: Ü - Übung
Bereich: Alte Geschichte
Semester: WS 2007/08