Suche

Übung "Panhellenische Agone"


Dozent(in): Markus Mayer, M.A.
Termin: Montag 17.30 – 19.00 Uhr
Gebäude/Raum: 1088
Modulsignatur: BacG 12, Nr. 1; BacG21, Nr. 2; BacG21, Nr. 3; BacG23, Nr. 2; BacG26, Nr. 1; BacG26, Nr. 2; BacG27, Nr. 2; WBG11, Nr. 1; GyG 02 – FW, Nr. 1; GyG 02 – FW, Nr. 2; GyG 21 – FW, Nr. 2; GyG 21 – FW, Nr. 3; GyG 22 – FW, Nr. 2; GyG 31 – FW, Nr. 1; GyG 32 – FW, Nr. 1; GsHsG 21 – FW, Nr. 1; RsG 21 – FW, Nr. 1; RsG 21 – FW, Nr. 2; RsG 22 – FW, Nr.1; GsHsG 31 – FW, Nr. 1; GsGsG 32 – FW, Nr. 1; RsG 31 – FW, Nr. 1; RsG 32 - FW, Nr. 1; MaHW02, Nr. 3; MaHW03, Nr. 3; MaHW04, Nr. 3; MaHW06, Nr. 1

Informationen zum Inhalt

 

Olympia, Delphi, Isthmos und Nemea galten als die vier großen Pan­hellenischen Heiligtümer. Sie waren die Austragungsorte der überregional bekannten Panhellenischen Agone, die periodisch wiederkehrend in Verbindung mit Kulten und Festen zu Ehren der Gottheit des jeweiligen Ortes zelebriert wurden. Inhaltlich wird ein Überblick über die Agonistik bei den Griechen, zu den Wettkampfstätten und ihren Heiligtümern und zu den Sportarten der griechischen Welt gegeben. Des Weiteren wird der Frage nach dem so genannten Panhellenismus und seiner Bedeutung nachgegangen.

Der Fokus der Übung liegt auf den unterschiedlichen Quellengattungen zu den Panhellenischen Agonen. Dabei sollen insbesondere die literarischen, numismatischen und archäologischen Grundlagen betrachtet werden.

Prüfung/

Prüfungsform / Anforderung für Scheinerwerb

 

Regelmäßige Anwesenheit, Referat und schriftlicher Beitrag, aktive Mitarbeit

Empfohlene Literatur

 

Decker, W., Sport in der griechischen Antike-Vom minoischen Wettkampf bis zu den Olympischen Spielen, München 1995.

Krause, J.H., Olympia-oder Darstellung der großen Olympischen Spiele und der damit verbundenen Festlichkeit, Hildesheim u. New York 1972.

Krause, J.H., Die Pythien, Nemeen und Isthmien aus den Schrift- und Bildwerken des Altertums, Hildesheim u. New York 1975.

 

Sprechstunde

Mittwoch 16-17 Uhr


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: für alle Semester
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Alte Geschichte
Beginn der Lehrveranstaltung: 26.04.2010
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: Ü - Übung
Semester: SS 2010