Suche

Hauptseminar "Alte Geschichte 1933-1945"


Dozent(in): Prof. Dr. Gregor Weber Prof. Dr. E.J. Wolfgang Weber
Termin: Mittwoch, 10.00 – 11.30 Uhr
Gebäude/Raum: 2127
Anmeldung: online über StudIP vom 8.02.10 – 20.02.10 und vom 6.04.10 – 24.04.10
Modulsignatur: BacG11, Nr. 1; BacG11, Nr. 2; BacG16, Nr. 1; BacG27, Nr. 7; BacEKG 22, Nr. 2; WBG11, Nr. 1; GyG 11 – FW, Nr. 1; GyG 11 – FW, Nr. 2; GyG 31 – FW, Nr. 1; GyG 32 – FW Nr. 1; GsHsRsG 11 – FW, Nr.1; RsG 32 – FW, Nr. 1; MaHW02, Nr. 1; MaHW03, Nr. 1; MaHW04, Nr. 1; MaHW05, Nr. 1

Informationen zum Inhalt

 

In den vergangenen Jahren hat sich die Geschichtswissenschaft vermehrt mit der Geschichte des eigenen Faches während des Nationalsozialismus und in der Nachkriegszeit befasst. Von Interesse ist dabei nicht allein die Entwicklung an einzelnen Universitäten/Fakultäten, sondern auch in historischen Teilfächern und vor allem die Positionierung einzelner Personen in ihren Publikationen und ihrem Verhalten, wie es sich z.B. aus Personal- und Berufungsunterlagen darstellt. Das Seminar soll im ersten Teil die Situation an den Hochschulen zwischen 1933 und 1945 (sowie im Anschluss daran) in den Blick nehmen; der zweite Teil ist der Umsetzung altertumswissenschaftlicher Themen (Sparta, Germanen, Jesus als Jude/Arier etc.) gewidmet. Im dritten Teil wird exemplarisch der Werdegang einzelner Althistoriker in dieser Zeit (z.B. F. Schachermeyr, H. Bengtson, H. Berve, A. Heuss) analysiert, ebenso die Selbstwahrnehmung der Protagonisten in der Retrospektive.

Prüfung/

Prüfungsform / Anforderung für Scheinerwerb

 

Regelmäßige Teilnahme und aktive Mitarbeit, Hausaufgaben, Referat/Hausarbeit.

Voraussetzung für die Teilnahme ist die Zwischenprüfung bzw. ein erfolgreich abgeschlossenes Grundstudium

 

Empfohlene Literatur

 

St. Rebenich, Nationalsozialismus und Alte Geschichte. Kontinuität und Diskontinuität in Forschung und Lehre, in: I. Stark (Hg.), Elisabeth Charlotte Welskopf und die Alte Geschichte in der DDR, Stuttgart 2005, 42-64; St. Rebenich, Hermann Bengtson und Alfred Heuß. Zur Entwicklung der Alten Geschichte in der Zwischen- und Nachkriegszeit, in: V. Losemann (Hg.), Alte Geschichte zwischen Wissenschaft und Politik. Gedenkschrift Karl Christ, Wiesbaden 2009, 181-208; B. Näf (Hg.): Antike und Altertumswissenschaft in der Zeit von Faschismus und Nationalsozialismus. Kolloquium Universität Zürich 14.-17. Oktober 1998, Mandelbachtal-Cambridge 2001; W. Schulze/O.G. Oexle, Deutsche Historiker im Nationalsozialismus, Frankfurt a.M. 1999.

Sprechstunde

Mo. 17.15 – 18.00 Uhr und Mi. 11.45 – 12.30 Uhr


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: Hauptstudium
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Alte Geschichte
Nummer der Lehrveranstaltung: 0
Beginn der Lehrveranstaltung: 21.04.2010
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: HS - Hauptseminar
Semester: SS 2010