Suche

M.A. Historische Wissenschaften mit Schwerpunkt in Mittelalterlicher Geschichte


Der Masterstudiengang „Historische Wissenschaften“ ist ein Rahmenstudiengang mit derzeit acht verschiedenen Schwerpunktbereichen, darunter die Mittelalterliche Geschichte. Das gewählte Schwerpunktfach, in dem insbesondere auch die Masterarbeit anzufertigen ist, wird durch diachrone, interdisziplinäre, hilfswissenschaftliche und praxisorientierte Module ergänzt, die ebenfalls Bezüge zum Mittelalter aufweisen können. Insgesamt sind 120 Leistungspunkte vorgesehen. Studierende, die im Rahmen ihres Erststudiums, zum Beispiel in einem Lehramtsstudium, bereits über die 180 Leistungspunkte eines Bachelorstudiums hinausgekommen sind, haben dafür zumeist sehr gute Anrechnungsmöglichkeiten, die zu einer deutlichen Verkürzung der in der Regel viersemestrigen Masterstudienzeit führen können.

Mittelalterliche Geschichte (einschl. Landes- und Regionalgeschichte mit Mittelalterbezug):66-80 LP
Hilfswissenschaftliche oder methodische Übungen / Exkursionen, ggf. mit Mittelalterbezug:12-30 LP
Ringvorlesung und Kolloquium, epochenübergreifend:4 LP
Interdisziplinäre Themen, ggf. mit Mittelalterbezug:16 LP
Summe M.A. Historische Wissenschaften / Mittelalterliche Geschichte: 120 LP
Besonderheiten des Studiums der Mittelalterlichen Geschichte im Augsburger MA „Historische Wissenschaften“
  • Breite Themenauswahl zum europäischen Mittelalter einschließlich Bistum und Reichsstadt Augsburg
  • Kompelmentäre Berücksichtigung interdisziplinärer und epochenübergreifender Fragen
  • Hilfswissenschaftliche Weiterbildung mit mittelalterlichen Originalurkunden und Handschriften
  • Praktika und Exkursionen/li>
  • „Mentorate“, d. h. betreute Selbststudieneinheiten, die der individuellen Profilbildung der Studierenden dienen
  • Möglichkeit von Auslandssemester
  • Individuelle Förderungsangebote
M.A. Interdisziplinläre Europastudien

Ein besonderes Angebot stellt an der Universität Augsburg der Masterstudiengang „Interdisziplinäre Europastudien“ dar. Für Studierende, die einen Mittelalterschwerpunkt bilden wollen, eignet sich dieser Studiengang besonders dann, wenn literatur- und sprachgeschichtliche Fragen etwa gleichberechtigt mit allgemeinhistorischen Themen eine Rolle spielen sollen.