Suche

Um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert, während und nach der deutschen Kolonialzeit im heutigen Papua-Neuguinea, entstand an der katholischen Missionsschule der Herz-Jesu-Mission in Vunapope in der Nähe von Rabaul (Provinz East New Britain, ehemals Neupommern) unter deutsch-indigenen mixed-race Kindern (Vater: deutsch, Mutter: eingeboren) die einzige deutschbasierte Kreolsprache der Welt: Unserdeutsch, oder wie die Sprache in der Fachliteratur genannt wird, Rabaul Creole German.

Die Sprache nimmt in mehrfacher Hinsicht eine Sonderstellung unter den Kreolsprachen der Welt ein und ist natürlich auch für die germanistische Linguistik von besonderer Bedeutung.

Unserdeutsch wird bald ausgestorben sein. Die Zahl der Sprecher beträgt heute (Stand: 2015) nur noch ca. 100. Fast alle sind über 70 Jahre alt. Die meisten von ihnen wohnen inzwischen in Ost-Australien, in und um Brisbane und Sydney. Nur ein kleiner Rest der einst geschlossenen Sprachgemeinschaft ist noch in Papua-Neuguinea und lebt heute verstreut auf verschiedenen Inseln des Landes.

Ein kurzer Artikel von Siegwalt Lindenfelser enthält weitere Einzelheiten zur Sprachentstehung und zur aktuellen Sprachsituation.

Ein kurzer englischsprachiger Fernsehbericht auf SBS World News ist hier erreichbar.


startseite