Suche

DFG-Projekt: Edition von 'Der Heiligen Leben' (abgeschlossen)


Projektstart: 01.01.1987
Laufzeit: wurde von 1987 - 1997 von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert; Abschluß 2004
Projektträger: Universität Augsburg
Projektverantwortung vor Ort: Prof. Dr. Dr. h.c. Werner Williams

Zusammenfassung

Das um 1400 in Nürnberg enstandene Prosalegendar 'Der Heiligen Leben' war die bedeutendste volkssprachliche Legendensammlung des europäischen Mittelalters. Es ist in knapp 200 Handschriften und 41 Druckauflagen überliefert und war im gesamten deutschsprachigen Raum und in Skandinavien verbreitet. Das Werk stellt eine große Ausnahme unter den deutschen Legendaren dar, weil es nicht auf lateinische, sondern vornehmlich auf deutsche Vers- und Prosalegenden zurückgeht ('Passional', 'Märterbuch', Hartmanns 'Gregorius', 'Oswald' usw.). Es galt als volkssprachliches hagiographisches Quellenbuch schlechthin (Meistersinger, Jakob Mennel usw.) und wurde aufgrund seiner Popularität 1535 auch zum Ziel einer Spottschrift Luthers. Der erste Band erschien 1996, der zweite 2004.