Suche

Angaben zur Person und zum akademischen Profil


Zur Person:

Geboren 23.8.1972, verheiratet, drei Kinder. Studium der Germanistik, Kath. Theologie und Klassischen Philologie (Latein), Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes, Magister-Examen 1998, Promotion Juli 2004.

 

Akademische Laufbahn:

1993-1994 Studentische Hilfskraft am Projekt "Computer-Lernprogramm Alt- und Mittelhochdeutsch" (Dr. Helmut Graser)
1994-1995 Tutorium begleitend zum Kurs "Übersetzen aus dem Mittelhochdeutschen"
1995-1996 Studentische Hilfskraft am DFG-Projekt "Schrifttum der Wiener Schule" (Dr. Christoph. Roth, jetzt Univ. Heidelberg)
1996-1998 als Tutor sprachwissenschaftliches Repetitorium zu Phonologie, Morphologie und Syntax des Mittel- und Frühneuhochdeutschen
Juni 1998 - Sept. 2003 Wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr. Johannes Janota
2000-2002 Vertreter des Mittelbaus im Fachbereichsrat der Philosophischen Fakultät II (jetzt: Philologisch-Historische Fakultät)
Feb./März 2002 Gastdozent am Queen-Mary-and-Westfield-College der University of London (Dozentenaustausch-Programm Erasmus)
Okt. 2003 - 14. August 2004 Wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr. Freimut Löser
15. August 2004 - 30. Sept. 2006 Wissenschaftlicher Assistent von Prof. Dr. Freimut Löser
Okt. 2005 Gastdozent an der University of Pittsburgh
Okt. 2006 - Jan. 2007 Lehrkraft für besondere Aufgaben (als Wiss. Angestellter)
1. Feb. 2007 Ernennung zum Akademischen Rat



Forschungsschwerpunkte:

  • Sprachgeschichte und historische Grammatik, bes. Mittelhochdeutsch und Frühneuhochdeutsch
  • Stilistik der höfischen Dichtersprache, Strategien ihrer Übersetzung
  • Geistliches Spiel
  • Deutscher Orden
  • Editionsmethoden

 

Publikationen:

 

Monographie

  • Kommentar zum >Alsfelder Passionsspiel< und den zugehörigen kleineren Spielzeugnissen, Tübingen (Niemeyer) 2008 (Die Hessische Passionsspielgruppe. Edition im Paralleldruck. Hrsg. von Johannes Janota. Ergänzungsband 2). [Dissertation], 767 S.

Herausgebertätigkeit

  • gemeinsam mit Freimut Löser, Robert Steinke und Klaus Wolf: Neuere Aspekte der germanistischen Spätmittelalterforschung (IMAGINES MEDII AEVI. Interdisziplinäre Beiträge zur Mittelalterforschung, Bd. 27), Wiesbaden 2012.

 

 

Aufsätze

  • Wandlungen der Carmina Burana (Programmheftbeitrag). In: Theater Augsburg: Carl Orff, Carmina Burana. Programm Nr. 25 Spielzeit 2011/2012, S. 7-17.
  • Zwischen Oral Poetry und Hörbuch – Mündlichkeit und Literatur. In: Günter Butzer / Hubert Zapf (Hrsg.): Theorien der Literatur. Grundlagen und Perspektiven, Band V, Tübingen 2011, S. 235-252.
  • 'Freundliches Entgegenkommen'. Überlegungen zur sprachlichen Kommentierung mittel- und frühneuhochdeutscher Texte. In: Jana Kusovà (Hrsg.): Beiträge zur Germanistik in Hochschullehre und historischer Philologie (Budweiser Arbeiten zur Germanistik in Unterricht und Forschung 2), Augsburg 2011, S. 82-90.
  • Von Höllenfahrtsmaschinen, Münzprüfungen und fehlgeleiteter Rolle: Das populäre Judasbild des Mittelalters im Spiegel des Passionsspiels. In: zur debatte. Themen der katholischen Akademie in Bayern, 2/2010, S. 6-8.
  • Zum Begriff 'Enzyklopädie'. In: Theo Stammen / Wolfgang E. J. Weber (Hrsg.): Wissenssicherung, Wissensordnung und Wissensverarbeitung. Das europäische Modell der Enzyklopädien, Berlin 2004 (Colloquia Augustana 18), S. 15-23.
  • Dona infernalia. Die Teufelsszene des >Hessischen Weihnachtsspiels< in Neuedition mit kommentierenden Hinweisen. In: Horst Brunner / Werner Williams-Krapp (Hrsg.): Forschungen zur deutschen Literatur des Spätmittelalters. Festschrift für Johannes Janota, Tübingen 2003, S. 233-254.

 

Lexikonartikel

  • Das deutschsprachige Drama des Mittelalters (einführendes Essay). In: Wolfgang Achnitz (Hrsg.), Deutsches Literatur-Lexikon. Das Mittelalter, Band 4: Lyrik und Dramatik, Berlin / New York 2012, Sp. 1009-1034
  • Artikel Ring: S. 298-299, Öl/Salbe: S. 256, Birne: S. 46, Pflug: S. 276-277. In: Günter Butzer / Joachim Jacob (Hrsg.): Metzler Lexikon literarischer Symbole, Stuttgart 2008, 2. Aufl. 2012.
  • diverse Artikel zum Parzival-Stoff in: Horst Brunner / Mathias Herweg (Hrsg): Gestalten des Mittelalters. Ein Lexikon historischer und literarischer Gestalten, Stuttgart 2007 (Kröners Taschenausgabe 352).
  • diverse Artikel in: Günter Butzer / Joachim Jacob (Hrsg.): Metzler Lexikon literarischer Symbole, Stuttgart/Weimar 2008. 

 

Rezensionen

  • Dudenredaktion (Hrsg.): Duden. Zitate und Aussprüche. 2., neu bearbeitete und aktualisierte Auflage [Redaktionelle Bearbeitung: Maria Grazia Chiaro und Werner Scholze-Stubenrecht], Mannheim u.a. 2002 (Der Duden in zwölf Bänden, Band 12). In: Lebende Sprachen 48 (2003), S. 90-91.
  • "... wider Laster und Sünde". Augsburgs Weg in die Reformation (Ausstellung in St. Anna, Augsburg, und Ausstellungskatalog). In: Verein für Augsburger Bistumsgeschichte (Hrsg.): Jahrbuch für Augsburger Bistumsgeschichte 31 (1997), S. 304-306.

 

Editorische Redaktionsarbeit:

  • Heidelberger Passionsspiel mit den Paralleltexten der 'Frankfurter Dirigierrolle', des 'Frankfurter Passionsspiels', des 'Alsfelder Passionsspiels' und des 'Fritzlarer Passionsspielfragments'. Hrsg. von Johannes Janota, Tübingen 2004 (Die Hessische Passionsspielgruppe. Edition im Paralleldruck. Hrsg. von Johannes Janota. Band 3).
  • Alsfelder Passionsspiel. Frankfurter Dirigierrolle mit den Paralleltexten. Weitere Spielzeugnisse. Alsfelder Passionsspiel mit den Paralleltexten. Hrsg. von Johannes Janota, Edition der Melodien von Horst Brunner, Tübingen 2002 (Die Hessische Passionsspielgruppe. Edition im Paralleldruck. Hrsg. von Johannes Janota. Band 2).

 

Vorträge:

  • Nov. 2005: Allegorie, Allegorese, Vierfacher Schriftsinn - Vortrag in der Ringvorlesung Theorien der Literatur, Univ. Augsburg.
  • Okt. 2005: The medieval passionplay and liturgy (Center of Medieval and Renaissance Studies, Univerity of Pittsburgh)
  • Okt. 2005: Hebbel, Lang and the 'Nibelungenlied' (Film Studies, University of Pittsburgh)
  • Juli 2005: Die Fresken der Nibelungensäle im Königsbau der Münchner Residenz (München)
  • Sept. 2004: Klaus Kranc als Autor der 'Makkabäer'. - Tagung: Literatur und Kultur im Deutschen Orden. Tagung der Oswald-von-Wolkenstein-Gesesllschaft in Malbork (Marienburg), Polen
  • April 2004: Ulrich von Türheim (gemeinsam mit Prof. Dr. Freimut Löser). ­- Vortrag im Rahmen des Projekts "Literatur mit und ohne Anker", Unterthürheim/Buttenwiesen
  • Dez. 2002: Warum in der Sprache nichts so beständig ist, wie die Unbeständigkeit ihrer Regeln. - SchnupperStudientage der Univ. Augsburg
  • Okt. 2002: Sprache hat Zukunft, Sprache hat Geschichte. - Studientag "Sprache" für die Kollegstufe des Jakob-Fugger-Gymnasiums, Augsburg
  • Okt. 2001: Zur Geschichte des Begriffs Enzyklopädie (zusammen mit Prof. Dr. Hans Wellmann). - Tagung: Enyzklopädie und Enzyklopädien (Institut für Europäische Kulturgeschichte, Augsburg)
  • Nov. 2000: Wege der Edition (zusammen mit Prof. Dr. Johannes Janota, PD Dr. Ursula Regner und Dr. Harry Fröhlich). - Tage der Forschung 2000 (Univ. Augsburg)
  • Oktober 2000: Freundliches Entgegenkommen. Zu kommentierten und zweisprachigen Ausgaben. - Zweites Symposion zur mitteldeutschen Sprache und Literatur im Kontaktraum Hessen-Thüringen (Kulturforum Gut Willershausen)
  • Nov. 1999: Passionsspiel mit Puppen. Das Alsfelder Passionsspiel in einer Marionetten-Fassung des Hessischen Rundfunks (1977). - Tage der Forschung 1999 (Univ. Augsburg)

 

Besondere Aktivitäten im Bereich der Lehre:

  • Organisation der Semester-Theaterreihen mit Vorstellungsbesuchen, Einführungsvorträgen, Künstlergesprächen und theaterkundlichen Abendkursen (in Zusammenarbeit mit dem Theater Augsburg und der Theatergemeinde Augsburg)
  • Praxisseminar: Bühnenfassung eines Augsburger Meistersinger-Passionsspiels (Sebastian Wild), dafür Jakobs-Preis 2003 (aufgeführt im Frühjahr und Sommer 2003)
  • Ausstellung "Welcher Walther darf es sein? Walther-Ausgaben der UB Augsburg" (zum editionswissenschaftlichen Gastseminar von Prof. Dr. S. Ranawake, London)