Suche

Proseminar: Saga, Lied, Epos – Die Nibelungen im europäischen Kontext


Dozent: Robert Steinke M.A.
Termin: Do. 15.45-17.15 Uhr
Raum: 1006

Beschreibung:
Das Nibelungenlied ist das wohl bekannteste literarische Werk des deutschen Mittelalters. Das Seminar will die Teilnehmer mit diesem Text vertraut machen und ihnen eine Einführung in zentrale Fragen der Forschung bieten. Im zweiten Teil des Seminars soll der Text aus einer komparatistischen Perspektive beleuchtet werden. Populäre Vorstellungen von den Nibelungen speisen sich aus vielfältigen Quellen, denn das Nibelungenlied ist Teil einer europäischen Stofftradition, deren Kenntnis wesentlich zu seinem Verständnis beitragen und auch Leerstellen füllen kann, die das Nibelungenlied offen lässt. Aus diesem Grund sollen neben dem Nibelungenlied die Texte der nordischen Nibelungentradition (Heldenlieder der Edda, Völsungensaga, Thidrekssaga – in Übersetzungen und wo nötig in Auszügen) ebenso gelesen und diskutiert werden wie die Klage, das wichtigste Zeugnis mittelalterlicher Rezeption des Nibelungenlieds.

Modulzuweisung und Leistungspunkte: siehe Digicampus

Teilnahmevoraussetzungen: Erfolgreich abgeschlossenes Basismodul. Die Lektüre des Nibelungenlieds vor Seminarbeginn wird vorausgesetzt!

Leistungsnachweis: Abschlussklausur in der letzten Seminarsitzung

Anmeldung: online über www.digicampus.de

Literatur:
Textgrundlage:
Das Nibelungenlied. Mittelhochdeutsch/Neuhochdeutsch, hrsg. von Ursula Schulze, ins Neuhochdt. übersetzt und kommentiert von Siegfried Grosse, Stuttgart: Reclam 2011.
Alle weiteren Texte werden als Reader zur Verfügung gestellt.