Suche

Proseminar: Hartmann von Aue: Erec


Dozent: Robert Steinke M.A.
Termin: Mi. 15.45-17.15 Uhr
Raum: 1006

Beschreibung:
Die Thematik erscheint auf den ersten Blick erstaunlich aktuell – handelt es sich doch gewissermaßen um einen Konflikt zwischen Familie und Beruf: Der Artusritter Erec genießt nach seiner Hochzeit mit Enite das junge Eheglück in vollen Zügen, was am Hof auf Grund der damit einhergehenden Vernachlässigung herrschaftlicher Pflichten großen Unmut hervorruft. Die Folgen dieses Konflikts und der Weg zu deren Überwindung (Erecs strafendes und hartnäckig abweisendes Verhalten gegenüber Enite auf einer – in den deutschen Artusromanen einmaligen – gemeinsamen Aventiurefahrt) lassen den modernen Leser jedoch mit einer gewissen Ratlosigkeit zurück, was eine intensive Beschäftigung mit diesem ersten deutschen Artusroman notwendig macht. Diese soll in diesem Seminar praktiziert werden, um Hartmanns Roman verstehen und adäquat würdigen zu können – und darüber hinaus auch einen Einblick in mittelalterliche Diskurse über Minne, Ehe, Rittertum und Herrschaft zu gewinnen
.

Teilnahmevoraussetzungen: erfolgreicher Besuch der Grundkurse 1 und 2Ph
Die Kenntnis des Primärtextes zu Semesterbeginn wird in der ersten Sitzung (und ggf. auch noch in späteren Sitzungen) durch einen Test überprüft!

Anmeldung: online über www.digicampus.de ab dem 31.1.2008

Scheinerwerb: regelmäßige Teilnahme, Klausur

Literatur:
Textgrundlage:
Hartmann von Aue: Erec, hg. von Albert Leitzmann, 7. Auflage von Kurt Gärtner. Tübingen 2006 (Altdeutsche Textbibliothek 39).
Einführung:
Joachim Bumke: Der "Erec" Hartmanns von Aue. Eine Einführung. Berlin 2006.