Suche

Publikationen


Monographien

Der Mythos der reinen Sprache. Allegorische Intertextualität als Erinnerungsschreiben der Moderne. Studien zu Walter Benjamin, Ernst Cassirer und Hans Blumenberg. Paderborn: Wilhelm Fink Verlag 2006.

Sprache als Begegnung mit dem Anderen. Zum Verhältnis von Ethik und Narration in philosophischen und literarischen Texten der Gegenwart. Reihe Ethik – Text – Kultur. Hg. v. Christine Lubkoll/Mathias Mayer/Claudia Öhlschläger/Joachim Jacob. Paderborn: Wilhelm Fink Verlag 2013.

 

Herausgeberschaften

(zusammen mit Bettina Bannasch): Lust? Darstellungen von Sexualität in der Gegenwartskunst von Frauen. Paderborn: Wilhelm Fink Verlag 2008.

Herausgeberin des Online-Magazins ‚Schau ins Blau – Eine Zeitschrift für gegenwärtige Literatur, Kunst und Wissenschaft. www.schauinsblau.de

Ethik im Gespräch. Autorinnen und Autoren über das Verhältnis von Literatur und Ethik heute. Reihe Lettre. Bielefeld: transcript 2011.

(zusammen mit Moritz Baßler/Cesare Giacobazzi/Christoph Kleinschmidt):

(Be-)Richten und Erzählen: Verstehen von Literatur als Praxis gewaltfreien Denkens     und Handelns. Reihe Ethik – Text – Kultur. Hg. v. Christine Lubkoll/Mathias Mayer/Claudia Öhlschläger/Joachim Jacob. Paderborn: Wilhelm Fink Verlag 2011.

(zusammen mit Simone Broders/Susanne Gruß): Phänomene der Fremdheit / Fremdheit als Phänomen. Würzburg: Königshausen & Neumann 2012.

Von armen Schweinen und bunten Vögeln. Tierethik im kulturgeschichtlichen Kontext. Reihe Ethik – Text – Kultur. Hg. v. Christine Lubkoll/Mathias Mayer/Claudia Öhlschläger/Joachim Jacob. Paderborn: Wilhelm Fink Verlag 2015.

(zusammen mit Harald Lesch und Bernd Oberdorfer): Der Himmel als transkultureller ethischer Raum. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2016.


Aufsätze

„Es geht im eigentlichen Sinne um den Garten, um das Paradies...“ Über das Auffinden von Kristallisationspunkten im Spiel mit konventionellen Bedeutungsräumen. In: Ausstellungskatalog: „....verhalten zu...“ Christine und Irene Hohenbüchler. Hg. v. Marcel Baumgartner. Köln: Verlag Walter König 1998. S. 24-33.

(zusammen mit Christine Lubkoll und Günter Oesterle): Gewagte Experimente und kühne Konstellationen. Kleists Werk zwischen Klassizismus und Romantik. Einleitung. In: Gewagte Experimente und kühne Konstellationen. Kleists Werk zwischen Klassizismus und Romantik. Hg. von Christine Lubkoll/Günter Oesterle. Würzburg: Königshausen & Neumann 2001. S. 7-21.

Kindlicher Sprachgestus als sprachreflexive Erzählform. ‚Das Mädchen, mit dem die Kinder nicht verkehren durften’ gelesen mit Walter Benjamin. In: Irmgard Keun. Hg. v. Stefanie Arend/Ariane Martin. Bielefeld: Aisthesis 2005. S. 145-159.

(zusammen mit Bettina Bannasch): Einleitung. In: Lust? Darstellungen von Sexualität in der Gegenwartskunst von Frauen. Hg. v. Bettina Bannasch/Stephanie Waldow. Paderborn: Wilhelm Fink Verlag 2008. S. 7-19.

Vom Objekt der Lust zur Lust des Subjekts. Authentifizierungsstrategien weiblicher Sexualität in der Literatur der Gegenwart. In: Lust? Darstellungen von Sexualität in der Gegenwartskunst von Frauen. Hg. v. Bettina Bannasch/Stephanie Waldow. Paderborn: Wilhelm Fink Verlag 2008. S. 39-57.

Epiphanien Juni 2008. Eine Serie von Blaudrucken. In: Schau ins Blau. Zeitschrift für gegenwärtige Literatur, Kunst und Wissenschaft. Hg. v. Stephanie Waldow. In Zusammenarbeit mit dem Erlanger Interdisziplinären Zentrum für Literatur und Kultur der Gegenwart. Ausgabe Phänomene der Gegenwart – Gegenwart als Phänomen. März 2008. (www.schauinsblau.de)

Idealzustand. Ausschnitte des Alltags. In: Schau ins Blau. Zeitschrift für gegenwärtige  Literatur, Kunst und Wissenschaft. Hg. v. Stephanie Waldow. In Zusammenarbeit mit dem Erlanger Interdisziplinären Zentrum für Literatur und Kultur der Gegenwart. Ausgabe Phänomene der Gegenwart – Gegenwart als Phänomen. März 2008. (www.schauinsblau.de)

(zusammen mit Agnes Bidmon): Warum tanzt Ihr nicht? Ein Abend mit She She Pop. In: Schau ins Blau. Zeitschrift für gegenwärtige Literatur, Kunst und Wissenschaft. Hg. v. Stephanie Waldow. In Zusammenarbeit mit dem Erlanger interdisziplinären Zentrum für Literatur und Kultur der Gegenwart. Ausgabe Phänomene der Gegenwart – Gegenwart als Phänomen. März 2008. (www.schauinsblau.de)

Mich kümmerts, wer spricht. Literaturwissenschaft heute als ethischer Dialog. In: ‚Ethical Turn’? Geisteswissenschaften in neuer Verantwortung. Hg. v. Christine Lubkoll/Oda Wischmeyer. Reihe Ethik – Text – Kultur. Hg. v. Christine Lubkoll/Mathias Mayer/Claudia Öhlschläger/Joachim Jacob. Paderborn: Wilhelm Fink Verlag 2009. S. 119-137.

Realistisch sein, ohne zu verdinglichen. Siegfried Kracauers Dingwahrnehmung im Kontext von Walter Benjamin, Ernst Cassirer und Hans Blumenberg. In: Denken durch Dinge. Hg. v. Dorothee Kimmich. Paderborn: Wilhelm Fink Verlag 2009. S. 135-153.

Zur Ethik der Unzuverlässigkeit – Polyperspektivität in der romantischen Erzählung. In: (Be-) Richten und Erzählen: Verstehen von Literatur als Praxis gewaltfreien Denkens und Handelns. Hg. v. Moritz Baßler/Cesare Giacobazzi/Christoph Kleinschmidt/Stephanie Waldow. Reihe Ethik – Text – Kultur. Hg. v. Christine Lubkoll/Mathias Mayer/Claudia Öhlschläger/Joachim Jacob. Paderborn: Wilhelm Fink Verlag 2011. S. 109-129.

Statt einer Einleitung. Clemens Meyer im Gespräch. In: (Be-) Richten und Erzählen: Verstehen von Literatur als Praxis gewaltfreien Denkens und Handelns. Hg. v. Moritz Baßler/Cesare Giacobazzi/Christoph Kleinschmidt/Stephanie Waldow. Reihe Ethik – Text – Kultur. Hg. v. Christine Lubkoll/Mathias Mayer/Claudia Öhlschläger/Joachim Jacob. Paderborn: Wilhelm Fink Verlag 2011. S. 9-19.

Das unerhörte Ereignis der Kommunikation. Zur Renaissance der Gattung Novelle in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. In: Der Deutschunterricht, Die Novelle, hg. v. Joachim Pfeiffer, Heft 4, 2011. S. 68-80.

Die Gewalt des Wortes – die Urwucht der Poesie. Clemens Meyer im Gespräch. In: literaturkritik.de, Nr. 1, Januar 2012, Schwerpunkt: Gewalt und Tod. Hg. v. Thomas Anz.

Die Einverleibung des Fremden: Christoph Peters Roman Mitsukos Restaurant. In: Phänomene des Fremden / Fremdheit als Phänomen. Hg. v. Simone Broders/Susanne Gruß/Stephanie Waldow. Würzburg: Königshausen & Neumann 2012. S. 137-155.

(zusammen mit Simone Broders/Susanne Gruß): Einleitung. In: Phänomene des Fremden / Fremdheit als Phänomen. Hg. v. Simone Broders/Susanne Gruß/Stephanie Waldow. Würzburg: Königshausen & Neumann 2012. S. 9-25.

Mord im Spiegel: Marie-Luise Scherers Reportage über den französischen Frauenmörder Thierry Paulin. In: Töten. Ein Diskurs. Hg. v. Agnes Bidmon/Claudia Emmert. Heidelberg/Berlin: Kehrer 2012. S. 278-288.

Literatur und Mythos. In: Theorien der Literatur. Hg. v. Günter Butzer/Hubert Zapf. Tübingen: Francke 2013. S. 31-49.

Kontingenz als ethisch-ästhetisches Paradigma der Gegenwart: Sibylle Lewitscharoffs Roman Blumenberg. In: Gegenwart, Literatur, Geschichte. Zur Literatur nach 1945. Hg. v. Wolfgang Braungart/Lothar van Laak. Heidelberg: Winter:  2013. S. 173-187.

Schreiben im Widerspiel des Möglichen mit dem Unmöglichen. Ingeborg Bachmanns Roman ‚Malina’. In: Große Werke der Literatur XIII. Hg. v. Günter Butzer/Hubert Zapf. Tübingen: Francke 2015.

Einleitung. In: Stephanie Waldow (Hg.): Von armen Schweinen und bunten Vögeln. Tierethik im kulturgeschichtlichen Kontext. Reihe Ethik – Text – Kultur. Hg. v. Christine Lubkoll/Mathias Mayer/Claudia Öhlschläger/Joachim Jacob. Paderborn: Wilhelm Fink Verlag 2015. S. 7-17.

Von schlauen Füchsen und sprechenden Pferden. Die Fabel als ‚animots’.  In: Stephanie Waldow (Hg.): Von armen Schweinen und bunten Vögeln. Tierethik im kulturgeschichtlichen Kontext. Reihe Ethik – Text – Kultur. Hg. v. Christine Lubkoll/Mathias Mayer/Claudia Öhlschläger/Joachim Jacob. Paderborn: Wilhelm Fink Verlag 2015. S. 141-155.

Einleitung. In: Harald Lesch/Bernd Oberdorfer/Stephanie Waldow: Der Himmel als transkultureller ethischer Raum. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2016. S. 9-17.

Denkraum der Besonnenheit: Zur Wechselwirksamkeit von narrativer Ethik und Neuer Physik bei Carl Einstein. In: Harald Lesch/Bernd Oberdorfer/Stephanie Waldow: Der Himmel als transkultureller ethischer Raum. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2016. S. 281-299.

Von der Moral der Enthaltsamkeit zur Ethik der Verweigerung: Einige Überlegungen zum Verhältnis von Ethik und Narration anhand von Lukas Bärfuss' Novelle Die toten Männer. In: Handlungsmuster der Gegenwart. Beiträge zum Werk von Lukas Bärfuss, Hg. v. Marie Gunreben und Friedhelm Marx:. Würzburg 2017. S. 53-65.

 

Lexikon- und Handbuchartikel

Art. Clemens Heselhaus. In: Internationales Germanistenlexikon 1800-1950. Hg. u. mit einer Einleitung von Christoph König. Bearb. v. Birgit Wagenbäur. 3 Bde. u. eine CD-Rom. Berlin 2003. (wiederabgedruckt in: Eine literarische Gesellschaft im 20. Jahrhundert. 75 Jahre Anette von Droste-Gesellschaft (1928-2003) Hg. v. Jochen Grywatsch/ Ortrud Niethammer. Berlin/New York: Walter de Gruyter Verlag 2003. S. 207-212.

Art. Dramaturgie. In: Enzyklopädie der Neuzeit. Hg. v. Friedrich Jäger. Bisher Bd. 1 u. 2, hier Bd. 2. Stuttgart/Weimar: Metzler Verlag 2005. Sp. 1117-1119.

Art. Blau: In: Lexikon der Symbole. Hg. v. Günter Butzer/Joachim Jacob. Stuttgart/Weimar: Metzler Verlag 2008. S. 47-48. (2. Aufl. 2012).

Art. Ruine: In: Lexikon der Symbole. Hg. v. Günter Butzer/Joachim Jacob. Stuttgart/Weimar: Metzler Verlag 2008. S. 307-308. (2. Aufl.2012).

Art. Alois Hotschnig: In: Killy Literaturlexikon. Bd. 5. Hg. v. Wilhelm Kühlmann et al. Berlin/New York: Walter de Gruyter Verlag 2009. S. 597-598.

Art. Allegorie/Allegorese: In: Lexikon der Bibelhermeneutik. Hg. v. Oda Wischmeyer et al. Berlin/New York: Walter de Gruyter Verlag 2009. S. 10.

Art. Intertextualität: In: Lexikon der Bibelhermeneutik. Hg. v. Oda Wischmeyer et al. Berlin/New York: Walter de Gruyter Verlag 2009. S. 305.

Art. Paratextualität: In: Lexikon der Bibelhermeneutik. Hg. v. Oda Wischmeyer et al. Berlin/New York: Walter de Gruyter Verlag 2009. S. 435-436.

Art. Postmoderne: In: Lexikon der Bibelhermeneutik. Hg. v. Oda Wischmeyer et al. Berlin/New York: Walter de Gruyter Verlag 2009. S. 445.

Art. Astrologie: In: Handbuch Literatur und Wissen. Ein interdisziplinäres Handbuch. Hg. v. Roland Borgards/Harald Neumeyer/Nicolas Pethes/Yvonne Wübben. Stuttgart/Weimar: Metzler Verlag 2013. S. 183-187.

Art. Egon Erwin Kisch: In: Handbuch Exilforschung. Von Heinrich Heine bis Herta Müller. Hg. v. Bettina Bannasch/Gerhild Rochus. Berlin/Boston: Walter de Gruyter Verlag 2013.

 

Rezensionen und Diskussionsberichte

Diskussionsbericht: Der abwesende und der öffentliche Autor. In: Autorschaft. Positionen und Revisionen. DFG-Symposion 2001. Hg. v. Heinrich Detering. Stuttgart/Weimar: Metzler Verlag 2002. S. 582-591.

Zu: Michael Opitz/Jörg Plath (Hg.): Genieße froh, was Du nicht hast. Der Flaneur Franz Hessel. Würzburg 1997. In: Referatedienst zur Literaturwissenschaft. Hg. v. Zentrum für Literaturforschung. Geisteswissenschaftliche Zentren Berlin e.V.

Zu: Eckhart Nickel: Flaneur. Die Ermöglichung der Lebenskunst im Spätwerk Thomas Bernhards. Heidelberg 1997. In: Referatedienst zur Literaturwissenschaft. Hg. v. Zentrum für Literaturforschung. Geisteswissenschaftliche Zentren Berlin e.V.

Zu: Berlin-Flaneure. Peter Sprengel (Hg.): Stadt-Lektüren in  Roman und Feuilleton. 1910-1930. Berlin 1998. In: Referatedienst zur Literaturwissenschaft. Hg. v. Zentrum für Literaturforschung. Geisteswissenschaftliche Zentren Berlin e.V.

Zu: Zygmunt Baumann: Flaneure, Spieler und Touristen. Essays zu postmodernen Lebensformen. Hamburg 1997. In: Referatedienst zur Literaturwissenschaft. Hg. v. Zentrum für Literaturforschung. Geisteswissenschaftliche Zentren Berlin e.V.

Zu: Harald Neumeyer: Der Flaneur. Konzeptionen der Moderne. Würzburg 1999. In: Referatedienst zur Literaturwissenschaft. Hg. v. Zentrum für Literaturforschung. Geisteswissenschaftliche Zentren Berlin e.V.

 Zu: Roland Borgards/Johannes Lehmann (Hg.): Diskrete Gebote. Geschichten der Macht um 1800. Festschrift für Heinrich Bosse. Hg. v. Roland Borgards/Johannes Friedrich Lehmann. Würzburg 2002. In: Jahrbuch der Eichendorff-Gesellschaft (Aurora). Tübingen 2003.

 Zu: Burghard Damerau: Die Wahrheit der Literatur. Glanz und Elend der Konzepte. Würzburg 2003. In: Zeitschrift für Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen. Tübingen 2004. S. 688-690.

 Zu: Dominik Finkelde: Benjamin liest Proust. Mimesislehre – Sprachtheorie – Poetologie. München 2003. In: Zeitschrift für Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen. Tübingen 2005.

 Zu: Michael Eggers: Texte, die alles sagen. Erzählende Literatur des 18. und 19. Jahrhunderts und Theorien der Stimme. Würzburg 2003. In: Zeitschrift für Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen. Tübingen 2006.

 Zu: Doris Bachmann-Medick. Cultural Turns. Neuorientierungen in den Kulturwissenschaften. Reinbek bei Hamburg 2006. In: Zeitschrift für Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen. Tübingen 2007.

 Zu: Ernst Cassirer. Nachgelassene Schriften und Dokumente. In: Zeitschrift für Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen. Tübingen 2008.

 Zu: Rengenier C. Rittersma: Egmont da capo – eine mythogenetische Studie, hrsg. v. Amand Berteloot, Loek Geeraedts, Lut Missinne, Friso Wielenga. (=Niederlande-Studien, Bd. 44), Waxmann: Münster, New York, München, Berlin 2009. In: Archiv für Kulturgeschichte. Hg. v. Klaus Herbers. Köln: Böhlau Verlag 2011.

 

 Gespräche und Interviews

 U.a. mit Lukas Bärfuss, Marcel Beyer, Lydia Daher, Ulrike Draesner, Marion Garz, Thomas Glavinic, Christine und Irene Hohenbüchler, Felicitas Hoppe, Alois Hotschnig, Reinhard Jirgl, Michael Jordan, Georg Klein, Norbert Kron, Sibylle Lewitscharoff, Rainer Merkel, Clemens Meyer, Terézia Mora, Eva Menasse, Christiane Neudecker, Markus Orths, Angelika Overath, Christoph Peters, Matthias Politycki, Doron Rabinovici, Robert Seethaler, Christian Schloyer, Raoul Schrott, She She Pop, Juli Zeh.